freikirchlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungfrei-kirch-lich
Wortzerlegungfreikirchlich

Typische Verbindungen zu ›freikirchlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Christ Gemeinde Gemeinschaft anglikanisch evangelisch katholisch orthodox protestantisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›freikirchlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›freikirchlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer Stadt mit langer pietistischer Tradition und vielen freikirchlichen Gruppen wird das nicht einfach sein.
Die Zeit, 03.05.1996, Nr. 19
Doch es sind viele evangelische, freikirchliche und orthodoxe Christen unter ihnen.
Süddeutsche Zeitung, 13.07.2000
Dies Doppelte wird in freikirchlicher Umgebung stärker vertreten als in Gebieten der Volkskirche.
Eggenberger, O.: Christian Endeavor. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 20783
Er sah in der Bildung einer freikirchlichen Brüdergemeinde Aufruhr und zersprengte sie.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7055
Denn die hinter dieser Missionsgesellschaft stehenden Kreise waren landeskirchliche, freikirchliche und schließlich auch nordländische Lutheraner.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 405
Zitationshilfe
„freikirchlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/freikirchlich>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freikirche
freikaufen
Freikauf
Freikarte
freikämpfen
Freiklettern
freikommen
Freikörperkultur
Freikorps
freikreuzen