freisingen

Alternative Schreibungfrei singen
GrammatikVerb · reflexiv
Worttrennungfrei-sin-gen ● frei sin-gen
Wortzerlegungfreisingen
Rechtschreibregeln§ 34 (2.2), § 34 (2.3)
eWDG, 1967

Bedeutung

beim Singen allmählich Hemmungen überwinden
Beispiel:
nach einiger Zeit hatte sich die Sängerin freigesungen

Verwendungsbeispiele für ›freisingen‹, ›frei singen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer halben Stunde hat sich der falsche Alarm erledigt, es geht weiter, und um halb elf hat sich Wolf Biermann endlich freigesungen.
Die Zeit, 22.10.1982, Nr. 43
Es zählt zu den Vorteilen einer Liveaufnahme, dass die Interpreten sich schon mal vom Dirigenten freisingen können.
Die Zeit, 21.12.2005, Nr. 52
Mittlerweile hat sich Anna Netrebko freigesungen, freigemacht von der anfänglichen Sehnsucht nach Sicherheit.
Süddeutsche Zeitung, 22.07.2003
Zitationshilfe
„freisingen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/freisingen>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freisichtgehege
Freisetzung
freisetzen
Freischwimmerzeugnis
Freischwimmer
Freisinn
freisinnig
Freisitz
freispielen
Freisprechanlage