freistaatlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungfrei-staat-lich
WortzerlegungFreistaat-lich

Verwendungsbeispiele für ›freistaatlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kleinere Unternehmen, die mit russischen Partnern kooperieren, erhalten zum Aufbau von Vertriebsstrukturen freistaatliche Hilfe.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.1999
Aber weil Reform nach Revolution riecht, und Revoluzzer nicht so gern gesehen sind, schon gar nicht im freistaatlichen Schuldienst, eckte sie an.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.2001
So fallen Reisen in ferne Länder selten zu Lasten der freistaatlichen Staatskasse.
Die Zeit, 07.05.1993, Nr. 19
Nur wenig später stand die Wahl Angelika Barbes als Stasi-Landesbeauftragte in Sachsen auf der Tagesordnung des freistaatlichen Landtages.
Die Welt, 12.08.2000
Auf bayerischer Seite gilt nach Angaben des freistaatlichen Wirtschaftsministeriums bei Investitionen für große Unternehmen ein maximaler Fördersatz von 18 Prozent.
Der Tagesspiegel, 24.08.1997
Zitationshilfe
„freistaatlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/freistaatlich>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freistaat
Freispruch
Freisprechung
freisprechen
Freisprecheinrichtung
Freistatt
Freistätte
freistehen
freistehend
Freistelle