freiweg

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungfrei-weg
Wortzerlegungfreiweg
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich ohne zu zögern
Beispiele:
Leugnen, dachte er, freiweg und ganz stur leugnen [BöllAdam59]
es mag wohl nicht recht gewesen sein, gleich so freiweg (= so ganz offen) zusprechen [FontaneIrrungenI 3,129]
Zitationshilfe
„freiweg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/freiweg>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freiwache
Freiverkehr
Freiung
Freiumschlag
Freiübung
Freiwerber
freiwerden
Freiwerfer
Freiwild
freiwillig