fremdbestimmt

Worttrennungfremd-be-stimmt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Politik, Soziologie durch Einflüsse von außen bestimmt u. gelenkt, nicht unabhängig

Thesaurus

Synonymgruppe
(wie) ferngesteuert · ↗unfrei (im Handeln) · von außen gesteuert · von außen vorgegeben  ●  fremdbestimmt  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Athlet Existenz Körper Modernisierung Objekt Schicksal Wesen fühlen weniger

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fremdbestimmt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie weit ist das Bild, das wir uns von uns selbst machen, fremdbestimmt?
Süddeutsche Zeitung, 02.04.1997
Nun ist aber mal gut, ich komme mir schon wieder völlig fremdbestimmt vor!
Die Welt, 26.10.2000
Gilt die Tätigkeit als "fremdbestimmt", so entfällt der Punkt "eigenbestimmt", und von "Verantwortung" kann nicht die Rede sein.
o. A.: VON DER ARBEITERKLASSE (Teil 1 und 2). In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1990]
Von einer fremdbestimmten Last wandelt sich Arbeit zu einem wesentlichen und befriedigenden Element der eigenen Existenz.
C't, 1999, Nr. 25
Für die Arbeitsleistung selbst bedeutet es, daß sie in einen Großvorgang eingeordnet und unter dessen Gesetz gestellt wird, insofern also fremdbestimmt ist.
Freyer, Hans: Gesellschaft und Kultur. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 22926
Zitationshilfe
„fremdbestimmt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fremdbestimmt>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fremdbestäubung
fremdbestäubt
Fremdbesitz
Fremdbefruchtung
Fremdatom
Fremdbestimmung
Fremdbeteiligung
Fremdbezeichnung
Fremdbezug
Fremdbild