fremdgehen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungfremd-ge-hen
Wortzerlegungfremdgehen
eWDG, 1967

Bedeutung

salopp seinem Ehepartner untreu werden
Beispiel:
Geht jede Woche fremd, betrügt seine Frieda und die Kinderchen nach Strich und Faden, und redet von Treue [Weiskopf4,440]

Thesaurus

Synonymgruppe
(dem männlichen Partner) Hörner aufsetzen · (einen Mann) zum Hahnrei machen · ↗betrügen · eine Affäre haben · einen Seitensprung machen  ●  untreu sein  Hauptform · ↗ehebrechen  geh., biblisch, veraltet · fremdgehen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›fremdgehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fremdgehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›fremdgehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum sollte der Mann fremdgehen, wo er doch mit der aufregendsten Frau der Stadt verheiratet ist?
Bild, 04.04.2002
Ich bin nie fremdgegangen, aber ich war oft mehreren Frauen zugleich treu.
Die Zeit, 06.10.1999, Nr. 40
Er dankt ihr das im Bett, und als er dann fremdgeht, verzeiht sie ihm.
konkret, 1983
Sie ist an das eigene Begehren gebunden, sie kann sogar aus dem Wunsch entstehen, fremdzugehen.
Der Tagesspiegel, 04.08.2004
Das hat genau zwei Wochen gehalten, dann ist er fremdgegangen.
Süddeutsche Zeitung, 29.06.2001
Zitationshilfe
„fremdgehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fremdgehen>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fremdflaggig
Fremdfirma
Fremdfinanzierung
fremdfinanziert
Fremderfahrung
fremdgenutzt
Fremdgeschmack
Fremdgruppe
Fremdheit
Fremdheitserfahrung