fremdstämmig

Worttrennungfremd-stäm-mig
Wortzerlegungfremd-stämmig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von einem andern Volk zugehörigen Vorfahren abstammend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immerhin finden sich unter seinen Kriegern fremdstämmige Helden als persönliche Gefolgsleute.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. III, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 46
Das "Böse" und der "Reiche" waren für die Verlierer der Gesellschaft schon immer per se fremdstämmig.
Der Tagesspiegel, 04.07.1998
Zitationshilfe
„fremdstämmig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fremdstämmig>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fremdstaatlich
fremdsprachlich
Fremdsprachler
fremdsprachig
Fremdsprachenunterricht
Fremdstoff
Fremdtümelei
Fremdurin
Fremdverschulden
fremdverschuldet