freundschaftlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfreund-schaft-lich
WortzerlegungFreundschaft-lich
Wortbildung mit ›freundschaftlich‹ als Erstglied: ↗Freundschaftlichkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

auf Freundschaft beruhend, in vertrauensvoller Verbundenheit
Beispiele:
eine freundschaftliche Gesinnung, Zusammenarbeit, Ermahnung
ein freundschaftlicher Verkehr, Umgang, Hinweis, ein freundschaftliches Angebot
Worte der tiefsten freundschaftlichen Verbundenheit finden
einen freundschaftlichen Ton anschlagen
jmdm. freundschaftliche Achtung, ein freundschaftliches Gefühl entgegenbringen
jmdm. freundschaftliche (= wohlmeinende) Ratschläge geben
mit, zu jmdm. freundschaftliche Beziehungen haben, unterhalten
gehobenmit jmdm. freundschaftliche Bande anknüpfen
das freundschaftliche Verhältnis zwischen den Nachbarvölkern pflegen
mit jmdm. auf freundschaftlichem Fuße stehen, verkehren
wir standen in freundschaftlichem Gespräch beisammen
jmdm., mit jmdm. freundschaftlich (= in Freundschaft) verbunden sein
seine Freunde sind stets freundschaftlich um ihn besorgt
jmdn. freundschaftlich begrüßen
ich klopfte ihm freundschaftlich auf die Schulter
[Herren der Universität] mit denen ich in engerem freundschaftlichem Kontakt stand [BrugschArzt261]
Sie kamen geschäftlich und freundschaftlich gut miteinander aus [SeghersDie Toten6,86]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Freund · Freundschaft · freundschaftlich · freundlich · Freundlichkeit · anfreunden · befreunden
Freund m. ‘Vertrauter, jmdm. innerlich verbundener Mensch’, ahd. friunt (8. Jh.), mhd. vriunt ‘Freund, Nächster, Geliebte(r), Verwandte(r)’, asächs. friund, mnd. vrünt, mnl. vrient, vrint, nl. vriend, aengl. frēond, engl. friend, anord. frændi ‘Verwandte(r), Freund’, schwed. frände, got. frijōnds, germ. *frijōnd- ist (wie ↗Feind, s. d., ↗Heiland, s. ↗heilen) ein erstarrtes substantiviertes Part. Präs. zu einem in asächs. friohon, aengl. frēogan, anord. frjā, got. frijōn ‘lieben’ vorliegenden Verb, das zu der unter ↗frei (s. d.) angegebenen Wurzel gehört. Es bezeichnet neben dem durch Sympathie und Vertrauen Verbundenen auch (bis in die Mundarten der Gegenwart) den Blutsverwandten. Freundschaft f. ‘Vertrauensverhältnis’, ahd. friuntscaf (8. Jh.), -scaft (11. Jh.), mhd. vriuntschaft, auch ‘Blutsverwandtschaft’; freundschaftlich Adj. (18. Jh.). freundlich Adj. ‘herzlich, verbindlich, wohlwollend’, ahd. friuntlīh (11. Jh.; friuntlīhho Adv., um 1000), mhd. vriuntlich; Freundlichkeit f. ‘herzlich-wohlwollendes Verhalten’, spätmhd. vriuntlīcheit. anfreunden Vb. (reflexiv) ‘Freundschaft schließen’, geläufig seit 19. Jh., vereinzelt 17. Jh.; vgl. Anfreund ‘Anverwandter’ (16. Jh.), Angefreundete (Plur.) ‘Verwandte’ (17. Jh.) und mhd. vriunden ‘zum Freund machen’. befreunden Vb. (reflexiv) ‘in ein Freundschafts-, Verwandtschaftsverhältnis treten’, zunächst (15. Jh.) Befreundete (Plur.) ‘Verwandte’; vgl. gleichbed. befreundschaften (15. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›freundschaftlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›freundschaftlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›freundschaftlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Danach haben wir uns eine Stunde unterhalten, nicht sehr freundschaftlich.
Der Tagesspiegel, 28.06.2000
Dabei findet er noch immer Zeit für ein freundschaftliches Wort.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.1994
Wir sprachen freundschaftlich - aber ich werde nicht warm ihm gegenüber.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1928. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1928], S. 289
Da lag sie nun, wenn auch in freundschaftlicher Pflege, doch in fremden Hause.
Thoma, Hans: Im Winter des Lebens. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 24588
Immer gab er sich selbst, bei der Arbeit wie im freundschaftlichen Verkehr.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 31013
Zitationshilfe
„freundschaftlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/freundschaftlich>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freundschaft
freundnachbarlich
freundlos
Freundlichkeit
freundlicherweise
Freundschaftlichkeit
Freundschaftsabkommen
Freundschaftsanfrage
Freundschaftsband
Freundschaftsbesuch