friemeln

Worttrennungfrie-meln
Wortbildung mit ›friemeln‹ als Letztglied: ↗herumfriemeln
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich basteln

Thesaurus

Synonymgruppe
fingern · ↗fummeln · ↗knispeln · ↗nesteln · ↗werkeln  ●  ↗basteln  ugs. · ↗bosseln  ugs. · ↗fieseln  ugs. · friemeln  ugs. · ↗pfriemeln  ugs. · ↗wurschteln  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
friemeln  ugs., ruhrdt. · prokeln  ugs. · rumfuckeln  ugs., ruhrdt. · rumfuhrwerken  ugs. · ↗rumfummeln  ugs. · rumprokeln  ugs. · rumstochern  ugs.
Synonymgruppe
herumprobieren · ↗tüfteln  ●  ↗bosseln (an)  ugs. · ↗frickeln  ugs. · friemeln  ugs. · ↗fummeln  ugs.
Oberbegriffe
  • sonstige Verben
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

herum

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›friemeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ansonsten friemelten die Musiker in ihren Zimmern, jeder arbeitete für sich.
Die Zeit, 02.11.2011 (online)
Man friemelt am Computer rum, doch dazu singt man auch ganz gern ein Lied.
Die Welt, 02.05.2001
Es bringt nichts, an den Symptomen zu friemeln, man muß an die Ursachen heran.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.1997
Hat sie ihren hübschen Finger etwa in die Steckdose gefriemelt?
Bild, 24.01.2006
Der Hund friemelte an seiner Hosennaht und blickte erwartungsvoll zum Herrchen hinauf.
Arjouni, Jakob: Happy birthday, Türke!, Zürich: Diogenes 1987 [1985], S. 75
Zitationshilfe
„friemeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/friemeln>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friedwald
friedvoll
Friedsamkeit
friedsam
Friedrichsdor
frieren
Fries
Friesdecke
Friesel
frieseln