frischgewaschen

Alternative Schreibung frisch gewaschen
Grammatik Adjektiv
Worttrennung frisch-ge-wa-schen ● frisch ge-wa-schen
formal verwandt mit waschen
Rechtschreibregeln § 36 (2.1)
eWDG, 1967

Bedeutung

sauber, eben erst gewaschen
Beispiele:
ein frischgewaschenes Hemd, Kleid
daß Maris [...] seine frischgewaschene Wäsche peinlich genau bereitgelegt hatte [WerfelMusa Dagh419]

Typische Verbindungen zu ›frischgewaschen‹, ›frisch gewaschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›frischgewaschen‹.

Verwendungsbeispiele für ›frischgewaschen‹, ›frisch gewaschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer halben Stunde kommt sie heraus, mit frischgewaschenem Haar.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 292
In der Küche stapelt die Mutter Berge von frischgewaschener Wäsche.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1998
Und immer hängt der Himmel bis tief auf die frischgewaschene Wäsche herunter.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 101
In frischgewaschenen Leinenanzügen paßten beide auf der Denkmalskrone den letzten Brocken ein.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 52
Sie paßte ideal zu der neuen städtischen Boheme, die mit der frischgewaschenen Doris Day nicht mehr viel anfangen konnte.
Die Welt, 09.06.2005
Zitationshilfe
„frischgewaschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/frischgewaschen>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frischgestrichen
frischgestärkt
frischgeplättet
frischgepflügt
Frischgemüse
frischgeweißt
Frischgewicht
frischgrün
Frischhaltebeutel
frischhalten