Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

frischgrün

Grammatik Adjektiv
Worttrennung frisch-grün
Wortzerlegung frisch grün
eWDG

Bedeutung

in frischem Grün, lebhaft grün
Beispiele:
frischgrüne Reiser
weiterhin dehnte sich das frischgrüne Hochland [ C. F. MeyerAmulett3,71]

Typische Verbindungen zu ›frischgrün‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›frischgrün‹.

Verwendungsbeispiele für ›frischgrün‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Frühstück ging es in den Park hinaus, in das frischgrüne Birkenwäldchen. [Müller-Jahnke, Clara: Ich bekenne. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1904], S. 9224]
Zur Zeit springt da vor allem die frischgrüne Wintersaat ins Vogelauge. [Die Welt, 29.10.2005]
Nicht nur die griechischen Wiesen am Flughafensaum sind frischgrün, klatschmohnrot, löwenzahngelb. [Die Welt, 25.04.2002]
Durch eine intensive Marketing‑Kampagne aber wurde der Name zum Begriff für die fingerlange, ovale Frucht mit dem frischgrün schimmernden Fleisch und dem süßherben Geschmack. [Die Zeit, 10.12.1993, Nr. 50]
Nur des frühen, frischgrünen Austriebes halber wird man diesen 1 m hohen Kleinstrauch, der sich vorzüglich für niedere Hecken eignet, gelegentlich auch am Steingartenrande verwenden. [Schacht, Wilhelm: Der Steingarten und seine Welt, Ludwigsburg: Ulmer 1953, S. 174]
Zitationshilfe
„frischgrün“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/frischgr%C3%BCn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frischgeweißt
frischgewaschen
frischgestärkt
frischgestrichen
frischgeplättet
frischhalten
frischschlachten
frischverheilt
frischverheiratet
frischweg