frittieren

Grammatik Verb · frittiert, frittierte, hat frittiert
Aussprache 
Worttrennung frit-tie-ren
Ungültige Schreibung fritieren
Rechtschreibregel § 3 (E)
Wortbildung  formal verwandt mit: Fritteuse
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kochkunst in heißem Fett schwimmend garen

Thesaurus

Synonymgruppe
frittieren  ●  fritten  ugs.

Typische Verbindungen zu ›frittieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›frittieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›frittieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daraufhin frittierte Crum so dünne Scheiben, dass sie nicht mehr mit der Gabel aufzuspießen waren – und der Gast war zufrieden. [Bild, 11.08.1999]
Frittiert wird ohnehin viel, weil das der katalanischen Küche entspricht, deren Spuren man immer wieder entdeckt. [Die Zeit, 16.10.2000, Nr. 42]
Die erste Mischung wird kleingeschnitten und in reichlich heißem Öl frittiert. [Der Tagesspiegel, 15.12.2001]
Gesund soll das sein – und dann soll man das Ganze frittieren! [Der Tagesspiegel, 01.09.2002]
Darum frittiert man auch nicht zu viel Fleisch auf einmal, sondern immer schön portionsweise. [Die Zeit, 29.06.2009, Nr. 26]
Zitationshilfe
„frittieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/frittieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fritten
fristlos
fristgerecht
fristgemäß
fristen
frivol
froh
froh gelaunt
froh gestimmt
frohbeschwingt