frontal

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfron-tal
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›frontal‹ als Erstglied: ↗Frontalangriff · ↗Frontalfeuer
eWDG, 1967

Bedeutung

von der Vorderseite, Stirnseite her, von vorn
Beispiele:
ein frontaler Anprall, Zusammenstoß
die Truppe ging zum frontalen Angriff vor
frontal aufeinanderfahren
das Auto fuhr frontal auf den Lastwagen auf
frontal gegen jmdn., etw. fahren, prallen
frontal mit jmdm., etw. zusammenprallen, zusammenstoßen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Front · frontal
Front f. älter auch Fronte, ‘Stirnseite, dem Feind zugekehrte Seite der Truppenaufstellung’, Entlehnung (17. Jh.) von gleichbed. frz. front m. bzw. ital. fronte f. m., die auf lat. frōns (Genitiv frontis) ‘Stirn, Vorderseite’ zurückgehen. In der Militärsprache des ersten Weltkrieges verbreitet sich (ebenfalls nach frz. Vorbild) die Bedeutung ‘Gefechtslinie, Kampfzone’. frontal Adj. ‘vorn, an der Stirnseite befindlich, von vorn her’ (19. Jh.), frz. frontal.

Thesaurus

Synonymgruppe
direkt · frontal · ↗geradeaus · ↗geradlinig · ohne Umweg · ohne Umwege

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufprall Brustbild Kollision Kortex Zusammenprall Zusammenstoß abkommen angehen angreifen attackieren aufeinanderprallen hineinfahren knallen kollidieren krachen lehrerzentriert prallen rammen rasen rasten schleudern seitlich stoßen ungebremst zufahren zurasen zusammenknallen zusammenkrachen zusammenprallen zusammenstoßen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›frontal‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Minuten später brach der Golf in einer Kurve aus, prallte frontal gegen einen Baum.
Bild, 26.03.2005
Beide nehmen die Welt, wie sie ist, als Ware frontal an.
Der Tagesspiegel, 19.12.1999
Ich griff ihn frontal an: wie diese Liste zustande gekommen sei, wer mich verleumdet habe, was er von mir gelesen habe.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1930. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1930], S. 175
Es war unmöglich, das Haus, das stark besetzt schien, frontal zu stürmen.
Klabund: Der Marketenderwagen. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 2324
Wir gehen jemanden frontal an, allein im Vertrauen auf die Umweltleute.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 201
Zitationshilfe
„frontal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/frontal>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frontabschnitt
Front
Frons
Fronleistung
Fronleichnamsspiel
Frontalangriff
Frontaldurchbruch
Frontale
Frontalfeuer
Frontalität