frostempfindlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfrost-emp-find-lich
WortzerlegungFrostempfindlich
eWDG, 1967

Bedeutung

empfindlich gegen Frost
Beispiele:
frostempfindliches Gemüse
frostempfindliche Transportgüter schützen
die neue Weizensorte ist nicht frostempfindlich

Typische Verbindungen zu ›frostempfindlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›frostempfindlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›frostempfindlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da die kleinen Rosen auch im Winter wachsen, sind sie in kalten Lagen frostempfindlich.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 83
Im Botanischen Garten sind frostempfindliche Pflanzen ohnehin bereits im Herbst abgedeckt worden.
Süddeutsche Zeitung, 28.12.1996
Da die Pflanzen frostempfindlich sind, dürfen sie erst nach den Maifrösten ausgepflanzt werden.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 32
Da die Artischocke zwar mehrjährig, aber verhältnismäßig frostempfindlich ist, muß sorgsam überwintert werden.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 599
Vielleicht gelingt es uns einmal, einige Palmen und frostempfindliche Stauden im Freien zu halten.
Die Zeit, 22.01.2007, Nr. 04
Zitationshilfe
„frostempfindlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/frostempfindlich>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frösteln
fröstelig
Frosteinbruch
Frostbrand
Frostboden
Frostempfindlichkeit
frosten
Froster
Frosterei
frostfest