frostfrei

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfrost-frei
WortzerlegungFrost-frei
eWDG, 1967

Bedeutung

frei von Frost
Beispiele:
eine frostfreie Nacht, Gegend
die Zimmerlinde steht in einem sonnigen, frostfreien Zimmer
Zierpflanzen müssen frostfrei überwintern

Typische Verbindungen zu ›frostfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›frostfrei‹.

Verwendungsbeispiele für ›frostfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wird wärmer, vier bis acht Grad, selbst nachts bleibt es frostfrei.
Bild, 20.12.2004
Über die nicht gänzlich frostfreie Atmosphäre konnte er jedoch nicht hinwegtäuschen.
Die Welt, 30.11.2000
Gedeiht am besten im Sommer im Garten, im Winter kühl und trocken in frostfreiem Raum.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 227
Auch der in der Erde liegende Rohrteil muß bis in frostfreie Tiefe isoliert werden.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 256
Wer eine helle und frostfreie Veranda besitzt, kann die Pflanzen dort aufstellen.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 25
Zitationshilfe
„frostfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/frostfrei>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frostfest
Frosterei
Froster
frosten
Frostempfindlichkeit
Frostgare
Frostgefahr
frostgefährdet
frostgerötet
frostgeschützt