fußfaul

Worttrennungfuß-faul
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich zu bequem, zu Fuß zu gehen

Verwendungsbeispiele für ›fußfaul‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Tram dagegen ist ideal für fußfaule Flaneure und abenteuerlustige Großstadtromantiker.
Der Tagesspiegel, 21.01.2003
Nein, dies ist keine Wohnung für fußfaule oder alte Leute.
Bild, 20.08.2003
Und für Leute, die nicht fußfaul sind, bleiben Spaziergänge ohne Zahl mit immer neuen Entdeckungen zu jeder Zeit attraktiv.
Die Zeit, 07.01.1963, Nr. 01
Fußfaule, eingebildete oder konditionsschwache Gipfelstürmer mieteten sich Bergbauern und Geißenhirten als Träger.
Die Zeit, 19.02.1990, Nr. 08
Zitationshilfe
„fußfaul“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fu%C3%9Ffaul>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fußfällig
Fußfall
Fußende
fußen
fusseln
Fußfehler
Fußfehlerrichter
Fußfessel
Fußfetischist
Fußfetzen