fußwarm

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfuß-warm
WortzerlegungFußwarm
eWDG, 1967

Bedeutung

von Wohnungen   von unten warm
Gegenwort zu fußkalt
Beispiel:
[er mußte] in ein kleineres, viel bescheideneres, aber fußwarmes Zimmer nebenan flüchten [A. ZweigGrischa364]

Verwendungsbeispiel für ›fußwarm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

PVC-Böden dagegen haben außerdem den Vorteil, fußwarm und schalldämmend zu sein.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 324
Zitationshilfe
„fußwarm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fu%C3%9Fwarm>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fußwanne
Fußwanderung
Fußwallfahrt
Fußvolk
Fußverletzung
Fußwaschung
Fußweg
Fußwurzel
Fußzehe
Fußzeile