Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

fuchtig

Grammatik Adjektiv · nicht attributiv
Aussprache 
Worttrennung fuch-tig
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich ärgerlich, wütend
Beispiele:
fuchtig werden
ihre Dickköpfigkeit hatte ihn fuchtig gemacht
reiz' ihn nicht, er ist sowieso schon fuchtig (auf dich)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fuchtel · fuchteln · fuchtig
Fuchtel f. ‘Degen mit breiter Klinge’, frühnhd. fuchtel (16. Jh.), daneben auch fochtel (16. bis 18. Jh.), folgt einer Ablautstufe des Verbs fechten (s. d.) und enthält das Nominalsuffix -el (s. Windel neben winden). Fuchtel ‘Degen’ und (übertragen) ‘strafender Schlag mit der flachen Klinge’ wird zum Sinnbild militärischen Drills und harter Erziehung, daher unter der Fuchtel stehen ‘in strenger Zucht sein’, unter die Fuchtel kommen (18. Jh.). – fuchteln Vb. ‘mit der Fuchtel schlagen’ (16. Jh.), ursprünglich ‘die Degenklinge schnell hin und her schwingen’, später in allgemeiner Verwendung (17. Jh.), z. B. ein Gerät, die Arme hin und her schwingen (herumfuchteln). fuchtig Adj. ‘unruhig, aufgebracht, zornig’ (19. Jh.), anfangs omd. und obd.

Thesaurus

Synonymgruppe
aufgebracht · außer sich (vor Wut) · bitterböse · empört · erbost · in Rage · wütend · zornig  ●  brastig  regional, veraltend · böse  Kindersprache · einen Hals haben  ugs. · eingeschnappt  ugs. · erzürnt  geh. · fuchsteufelswild  ugs. · fuchtig  ugs. · geladen  ugs. · in Brast  ugs., regional · pissig  derb · sickig  ugs. · stinkig  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›fuchtig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er lege aber Wert darauf, zur Gruppe der seriösen Wissenschaftler zu gehören, diese Ehrabschneidung mache ihn fuchtig. [Die Zeit, 07.03.1986, Nr. 11]
Da wird er fuchtig und will von diesem Zitat nichts mehr wissen. [Die Zeit, 02.10.1992, Nr. 41]
Nur wenn es um Fußball geht oder die einheimische Küche madig gemacht wird, können sie fuchtig werden. [Der Tagesspiegel, 01.06.2002]
Immer wenn die Franken an diese Schmach erinnert werden, werden sie fuchtig. [Süddeutsche Zeitung, 16.08.2003]
Der Dachs mit seinen scharfen Krallen wird fuchtig, für den Igel kann es tödlich sein. [Bild, 29.10.1999]
Zitationshilfe
„fuchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fuchtig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fuchteln
fuchswild
fuchsteufelswild
fuchsschwänzen
fuchsschlau
fuddeln
fudeln
fuderweise
fuffzehn
fugal