fugenlos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfu-gen-los
WortzerlegungFuge1-los
eWDG, 1967

Bedeutung

Technik ohne Fuge, Ritze
Beispiel:
die Tresortür schließt fugenlos
bildlich
Beispiel:
alle, die ihre Lebensbahn nicht zwischen fugenlosen Mauern der Unschuld wandeln [DodererStrudlhofstiege10]

Typische Verbindungen zu ›fugenlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fugenlos‹.

Verwendungsbeispiele für ›fugenlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das paßt fugenlos in die Entwicklung der letzten zehn Jahre.
Die Zeit, 19.09.1986, Nr. 39
Weil die Orte fugenlos ineinander fließen, quillt auch der Brei immer weiter und weiter.
Süddeutsche Zeitung, 14.09.2002
Kein zivilisiertes Volk ist in der Lage, einen solchen Identitätsbruch fugenlos in die nationale DNA zu integrieren.
Die Welt, 10.09.2005
Melzer fühlte eine Art von Stärkung gegenüber jener früher erwähnten fugenlosen Wand.
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 290
Magnesia ist das Steinholz, ein fugenloser Fußbodenbelag aus Magnesia, Magnesiumchlorid und Füllstoffen.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 3741
Zitationshilfe
„fugenlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fugenlos>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fugenform
Fugendichtband
fugendicht
Fugenbreite
fugenartig
Fugensatz
Fugenthema
Fugenzeichen
Fugette
fuggern