fummelig

Aussprache 
Worttrennung fum-me-lig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
viel mühseliges Hantieren erfordernd, lästige Kleinarbeit notwendig machend
2.
nervös und (zornig) erregt

Thesaurus

Synonymgruppe
fummelig · mühselig  ●  pfriemelig  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›fummelig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fummelig‹.

Verwendungsbeispiele für ›fummelig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wichtige Informationen lassen sich nur durch das fummelige Verschieben eines grauen Balkens sichtbar machen.
Die Welt, 16.10.2002
Nachts sind die Türgriffe beleuchtet, das erspart endlich die fummelige Suche beim Aussteigen.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.2002
Die Lötarbeit ist jedoch etwas fummelig, da nur jedes zweite Kabel verwendet wird.
C't, 1990, Nr. 3
Der hintere Teil des Verdeckes muß etwas umständlich und fummelig per Hand entfernt und wieder angebracht werden.
Bild, 02.03.1999
Rechtsanwälte und Wirtschaftsbosse haben sich Kokain in die Nase gesogen, um bei fummeligen und riskanten Deals ihre Geschäftspartner aussitzen zu können.
Der Spiegel, 16.06.1986
Zitationshilfe
„fummelig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fummelig>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fummelei
Fummel
Fumé
Fumarole
Fulminat
fummeln
Fummler
Fun
Fun-Fur
Functional Food