fundamental

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfun-da-men-tal (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›fundamental‹ als Erstglied: ↗Fundamentalfrage · ↗Fundamentalismus · ↗Fundamentalkritik · ↗Fundamentalontologie · ↗Fundamentalsatz · ↗Fundamentaltheologie
eWDG, 1967

Bedeutung

grundlegend, wesentlich
Beispiele:
er hat ein fundamentales Werk über die deutsche Klassik geschrieben
der Preis wurde ihm in Anerkennung seiner fundamentalen Arbeiten auf dem Gebiet der Physik zuerkannt
diese Entdeckung ist von fundamentaler Bedeutung
der fundamentale Gegensatz, Unterschied besteht darin, dass ...
ein fundamentaler Fehler, Irrtum
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fundament · fundamental
Fundament n. ‘Grundmauer, Grundlage’, ahd. fundament ‘Grund, Grundlage’ (9. Jh.), übertragen ‘Ausgangsbasis’ (um 1000), mhd. fundament, aus gleichbed. lat. fundāmentum, Ableitung von lat. fundāre (s. ↗fundieren). fundamental Adj. ‘grundlegend’ (17. Jh.), spätlat. fundāmentālis.

Thesaurus

Synonymgruppe
entschieden · fundamental · ↗grundlegend · ↗gründlich · ↗radikal · ↗rigoros
Assoziationen
Synonymgruppe
Grund- (z.B. Grundkenntnisse) · ↗basal · ↗elementar · ↗essentiell · ↗essenziell · fundamental · ↗grundlegend · ↗primär · ↗prinzipiell · ↗substanziell · von elementarer Bedeutung · von essentieller Bedeutung · von essenzieller Bedeutung · von grundlegender Bedeutung · ↗wesentlich · ↗wichtig  ●  ↗eminent  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aspekt Baustein Bedeutung Daten Datum Differenz Faktor Gegebenheit Grundsatz Irrtum Menschenrecht Menschenrechte Mißverständnis Neuigkeit Prinzip Rahmendaten Rechtsgrundsatz Rechtsprinzip Sicht Umbruch Umfeld Ungleichgewicht Unternehmensdaten Unterschied Veränderung Wandel Wirtschaftsdaten gerechtfertigt orientiert unterscheiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fundamental‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber für die jetzige Regierung gilt das nicht mehr - ein fundamentaler Fehler.
Die Welt, 19.09.2003
So fundamental ihre Wirkungen auch waren, so reichen sie zum Verständnis doch nicht aus.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 185
Aber seine Position hat sich fundamental verändert, damals war er dagegen, heute ist er dabei.
Der Tagesspiegel, 08.11.1999
Hier zeigt sich der fundamental zweideutige Charakter der Marxschen »Theorie«.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 84
Die politische Diskussion besitzt einen von der akademischen fundamental unterschiedenen Charakter.
Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie, Frankfurt a.M: Klostermann 1985 [1929], S. 28
Zitationshilfe
„fundamental“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fundamental>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fundament
Funda
Fund
Functional Food
Fun-Fur
Fundamentalbass
Fundamentaldatum
Fundamentalfrage
Fundamentalismus
Fundamentalist