Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

funktionell

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung funk-ti-onell · funk-tio-nell
Wortzerlegung Funktion -ell
Herkunft Latein
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
a)
auf die Leistung bezogen, durch Leistung bedingt
b)
die Funktion erfüllend, im Sinne der Funktion wirksam; das Funktionieren, die Funktionen betreffend, eine bestimmte Funktion habend
2.
Medizin die Leistungsfähigkeit des Organs betreffend; mit der normalen bzw. gestörten Funktion eines Organs zusammenhängend
3.
Musik die Beziehung eines Tones (Klanges) hinsichtlich der drei Hauptakkorde betreffend

Thesaurus

Synonymgruppe
die Funktion betreffend · funktional · funktionell · funktionsgemäß

Typische Verbindungen zu ›funktionell‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›funktionell‹.

Verwendungsbeispiele für ›funktionell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch im Betrieb erweist sich das Display als nicht besonders funktionell. [C't, 1993, Nr. 2]
Allein hierzulande lassen sich mehr als 30000 Betriebe von Anbietern funktioneller Musik beschallen. [Die Zeit, 26.01.2005, Nr. 04]
Es wäre vor allem wichtig, neben der funktionellen Interpretation des Lebens auch andere Betrachtungsweisen gelten zu lassen. [Die Zeit, 24.09.2001, Nr. 39]
Funktionell muss eine Küche sein, das versteht sich von selbst. [Die Zeit, 01.11.2000, Nr. 44]
Trotz ihres gleichartigen Aussehens unterscheiden sich diese voneinander sowohl strukturell als auch funktionell sehr stark. [Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 64]
Zitationshilfe
„funktionell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/funktionell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
funktionalistisch
funktionalisieren
funktional
funktionabel
funktelegraphisch
funktionieren
funktionsbedingt
funktionsfähig
funktionsgerecht
funktionsgleich