funktionsbedingt

Worttrennungfunk-ti-ons-be-dingt
WortzerlegungFunktion-bedingt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch die Funktion bedingt

Typische Verbindungen zu ›funktionsbedingt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›funktionsbedingt‹.

Verwendungsbeispiele für ›funktionsbedingt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Form ist meist funktionsbedingt, obwohl abweichende Verwendung nicht ausgeschlossen war.
o. A.: Lexikon der Kunst - V. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 33994
Diese Praxis aber ist gekennzeichnet durch den chronischen und funktionsbedingten Mangel der Arbeitgeber an Solidarität.
Die Zeit, 06.12.1963, Nr. 49
Dass er im Gegensatz zu Scharfenberg in der Öffentlichkeit nur wenig wahrgenommen wurde, sei funktionsbedingt gewesen.
Der Tagesspiegel, 28.07.2004
Sie versuchen zum anderen, einer Sammlungsbewegung russisch-nationalistischer, sozial unzufriedener und funktionsbedingt reformfeindlicher Kräfte organisatorische Formen zu verleihen.
Die Zeit, 20.10.1989, Nr. 43
Zitationshilfe
„funktionsbedingt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/funktionsbedingt>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Funktionsbau
Funktionsaufruf
Funktionsanalyse
Funktionsablauf
funktionieren
Funktionsbedingung
Funktionsbegriff
Funktionsbekleidung
Funktionsbereich
Funktionsbeschreibung