funktionsuntüchtig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungfunk-ti-ons-un-tüch-tig
WortzerlegungFunktionuntüchtig

Thesaurus

Synonymgruppe
außer Betrieb · funktioniert nicht (mehr) · funktionsunfähig · funktionsuntüchtig · hat seine Funktion eingestellt · in die Brüche gegangen · läuft nicht · nicht funktionierend · nicht mehr benutzbar  ●  ↗defekt  Hauptform · abgekackt  ugs. · fratze  ugs. · geht nicht (mehr)  ugs. · ↗hin  ugs. · im Eimer  ugs. · ↗kaputt  ugs. · verreckt  ugs.
Assoziationen
  • (völlig) kaputt · ↗baufällig · ↗entzwei · ↗irreparabel · ↗marode · nicht mehr zu gebrauchen · ↗unbrauchbar · vernichtet · zerbrochen · ↗zermahlen · zermalmt · zerstört · zertrümmert  ●  aus dem Leim gegangen  ugs. · ↗auseinander  ugs. · geschrottet  ugs. · ↗hin  ugs. · ↗hinüber  ugs. · im Arsch  derb · im Eimer  ugs. · reif für den Sperrmüll  ugs. · reif für die Tonne  ugs. · schrottig  ugs. · völlig hinüber  ugs. · zu nichts mehr zu gebrauchen  ugs. · ↗zuschanden  geh., veraltend
  • Mängel aufweisen(d) · abgestoßen · ↗angeknackst · angestoßen · beeinträchtigt · berieben (Bucheinband) · ↗beschädigt · ↗fehlerhaft · funktionsbeeinträchtigt · in seiner Funktion eingeschränkt · mit (kleineren) Mängeln · mit Kratzern · mit Lackschäden · mit Stockflecken · mit kleinen Macken · mängelbehaftet · nicht mehr alle Funktionen haben(d) · nicht mehr einwandfrei · nicht mehr tadellos · nicht mehr voll funktionsfähig · nicht mängelfrei · ↗schadhaft · verbogen · verkratzt  ●  ↗mangelhaft  Hauptform · angemackelt  ugs. · vermackelt  ugs.
  • behindert · ↗gestört
  • (sich selbst) zerlegen · (sich) in seine Einzelteile auflösen · ↗auseinanderbrechen · ↗auseinanderfallen · ↗durchbrechen · ↗entzweibrechen · ↗entzweigehen · in ... Teile zerbrechen · in Stücke brechen · in alle Einzelteile auseinanderfallen · in den Eimer gehen · in die Brüche gehen · in seine Einzelteile auseinanderfallen · in zwei Teile brechen · ↗kaputtgehen · mitten durchbrechen · ↗zerbröckeln · zerfetzt werden · zerstört werden  ●  (sich) in Wohlgefallen auflösen  ironisch · (die) Grätsche machen  ugs., salopp · aus dem Leim gehen  ugs. · ↗auseinandergehen  ugs. · in Stücke gehen  ugs. · in die Binsen gehen  ugs.
  • (eine) Reparatur durchführen · (eine) Reparatur vornehmen · (einen) Mangel beheben · (einen) Mangel beseitigen · (einen) Schaden beheben · (einen) Schaden beseitigen · ↗(wieder) herrichten · (wieder) in Gang bringen · ↗(wieder) in Stand setzen · (wieder) in einen gebrauchsfähigen Zustand versetzen · ↗(wieder) instand setzen · (wieder) zum Laufen bringen  ●  ↗reparieren  Hauptform · ↗richten  süddt. · (wieder) ganz machen  ugs. · ↗(wieder) heil(e) machen  ugs. · ↗(wieder) hinbekommen  ugs.
  • ausfallen · es nicht mehr tun · nicht mehr gehen · nicht mehr laufen · nicht mehr wollen  ●  (den) Geist aufgeben  fig. · nicht mehr funktionieren  Hauptform · (die) Grätsche machen  ugs., fig. · ↗(sich) verabschieden  ugs., fig.
  • aufhören zu laufen · ↗ausgehen · nicht funktionieren · ↗stehenbleiben · ↗streiken (Motor)
  • halt dich nicht lange damit auf  ●  wirf es weg  Hauptform · (das) ist gut für die Tonne  ugs. · (das) kann weg  ugs. · (etwas) kann (zum Müll o.ä.)  ugs., variabel · (nur) weg damit  ugs. · hau weg den Scheiß (gespielt prollig)  ugs. · immer weg damit  ugs. · reif für die Tonne  ugs. · schmeiß es weg  ugs. · sieh zu, dass das wegkommt  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kreuzband Rauchmelder gefälscht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›funktionsuntüchtig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der kann zwar ein defektes Stück Hardware austauschen, aber wie soll er funktionsuntüchtige Software nachbessern?
C't, 1998, Nr. 4
Die meisten Radarsysteme sind, weil die Techniker sie auf der nach Edelmetall ausgeschlachtet haben, seit Jahren funktionsuntüchtig.
Der Tagesspiegel, 01.11.2001
Bei ihnen bildet das Knochenmark statt gesunder nur noch unreife, funktionsuntüchtige weiße Blutkörperchen.
o. A. [cb.]: Knochenmark Transplantation. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Dabei ist diese ganze Abteilung Russenhetze - gar keine, geheuchelte oder funktionsuntüchtige Demokratie - bloß die Pflicht gewesen.
o. A.: WIE HÄTTET IHR'S DENN GERN? In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1981]
Durch Krankheiten oder Unfälle können Organe zerstört oder funktionsuntüchtig werden.
Die Zeit, 07.03.2011, Nr. 10
Zitationshilfe
„funktionsuntüchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/funktionsuntüchtig>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Funktionsumfang
funktionsübergreifend
Funktionstüchtigkeit
funktionstüchtig
Funktionsträger
Funktionsverb
Funktionsverbgefüge
Funktionsverlust
Funktionswandel
Funktionswechsel