Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

funktionsuntüchtig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung funk-ti-ons-un-tüch-tig
Wortzerlegung Funktion untüchtig

Thesaurus

Synonymgruppe
außer Betrieb · funktioniert nicht (mehr) · funktionsunfähig · funktionsuntüchtig · hat seine Funktion eingestellt · in die Brüche gegangen · läuft nicht · nicht funktionierend · nicht mehr benutzbar  ●  defekt  Hauptform · abgekackt  ugs. · fratze  ugs. · geht nicht (mehr)  ugs. · hin  ugs. · im Eimer  ugs. · kaputt  ugs. · verreckt  ugs.
Assoziationen
  • (völlig) kaputt · marode · nicht mehr zu gebrauchen · unbrauchbar · zerbrochen · zermahlen · zermalmt · zerstört · zertrümmert  ●  geschrottet ugs. · hin ugs. · hinüber ugs. · im Arsch derb · im Eimer ugs. · irreparabel geh. · kapores ugs., sehr selten · reif für den Sperrmüll ugs. · reif für die Tonne ugs. · rott ugs., regional · schrottig ugs. · völlig hinüber ugs. · zu nichts mehr zu gebrauchen ugs. · zuschanden geh., veraltend
  • (in seiner Funktion) eingeschränkt · Mängel aufweisen(d) · abgestoßen · angeknackst · angestoßen · beeinträchtigt · berieben (Bucheinband) · beschädigt · fehlerhaft · funktionsbeeinträchtigt · mit (kleineren) Mängeln · mit einem Defizit (bei etwas) · mit kleinen Macken · mängelbehaftet · nicht mehr alle Funktionen haben(d) · nicht mehr einwandfrei · nicht mehr tadellos · nicht mehr voll funktionsfähig · nicht mängelfrei · schadhaft  ●  mangelhaft Hauptform · angemackelt ugs. · nicht ohne Makel geh. · vermackelt ugs.
  • (sich selbst) zerlegen · (sich) in seine Einzelteile auflösen · auseinanderbrechen · auseinanderfallen · durchbrechen · entzweibrechen · entzweigehen · in ... Teile zerbrechen · in Stücke brechen · in alle Einzelteile auseinanderfallen · in den Eimer gehen · in die Brüche gehen · in seine Einzelteile auseinanderfallen · in zwei Teile brechen · kaputtgehen · mitten durchbrechen · zerbröckeln · zerfetzt werden · zerstört werden  ●  (sich) in Wohlgefallen auflösen ironisch · (die) Grätsche machen ugs., salopp · aus dem Leim gehen ugs. · auseinandergehen ugs. · in Stücke gehen ugs. · in die Binsen gehen ugs.
  • (eine) Reparatur durchführen · (eine) Reparatur vornehmen · (einen) Mangel beheben · (einen) Mangel beseitigen · (einen) Schaden beheben · (einen) Schaden beseitigen · (wieder) herrichten · (wieder) in Gang bringen · (wieder) in Stand setzen · (wieder) in einen gebrauchsfähigen Zustand versetzen · (wieder) instand setzen · (wieder) zum Laufen bringen  ●  reparieren Hauptform · richten süddt. · (wieder) ganz machen ugs. · (wieder) heil(e) machen ugs. · (wieder) hinbekommen ugs. · (wieder) hinkriegen ugs.
  • ausfallen · es nicht mehr tun · nicht mehr gehen · nicht mehr laufen · nicht mehr wollen  ●  (den) Geist aufgeben fig. · nicht mehr funktionieren Hauptform · (die) Grätsche machen ugs., fig. · (sich) verabschieden ugs., fig.
  • nicht anspringen · streiken (Motor, Maschine)  ●  (plötzlich) nicht funktionieren Hauptform
  • halt dich nicht lange damit auf  ●  wirf es weg Hauptform · (das) ist gut für die Tonne ugs. · (das) kann weg ugs. · (etwas) kann (zum Müll o.ä.) ugs., variabel · (nur) weg damit ugs. · hau weg den Scheiß (gespielt prollig) ugs. · immer weg damit ugs. · reif für die Tonne ugs. · schmeiß es weg ugs. · sieh zu, dass das wegkommt ugs.

Typische Verbindungen zu ›funktionsuntüchtig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›funktionsuntüchtig‹.

Verwendungsbeispiele für ›funktionsuntüchtig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der kann zwar ein defektes Stück Hardware austauschen, aber wie soll er funktionsuntüchtige Software nachbessern? [C’t, 1998, Nr. 4]
Die meisten Radarsysteme sind, weil die Techniker sie auf der nach Edelmetall ausgeschlachtet haben, seit Jahren funktionsuntüchtig. [Der Tagesspiegel, 01.11.2001]
Bei ihnen bildet das Knochenmark statt gesunder nur noch unreife, funktionsuntüchtige weiße Blutkörperchen. [o. A. [cb.]: Knochenmark Transplantation. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]]
Dabei ist diese ganze Abteilung Russenhetze – gar keine, geheuchelte oder funktionsuntüchtige Demokratie – bloß die Pflicht gewesen. [o. A.: WIE HÄTTET IHR'S DENN GERN? In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1981]]
In vielen Designer‑Hotels kann man ja das aufdringliche Gestikulieren der skurril verzogenen, funktionsuntüchtigen Möbel nur als ästhetische Belästigung empfinden. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2001]
Zitationshilfe
„funktionsuntüchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/funktionsunt%C3%BCchtig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
funktionstüchtig
funktionsspezifisch
funktionssicher
funktionsorientiert
funktionslos
funktionswichtig
funktionsübergreifend
funzelig
funzeln
funzlig