galloromanisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennunggal-lo-ro-ma-nisch
Wortbildung mit ›galloromanisch‹ als Grundform: ↗Galloromanisch · ↗Galloromanische
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

den romanischen Sprachen auf gallischem Boden angehörend, von ihnen abstammend

Verwendungsbeispiele für ›galloromanisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im saarländischen Borg wurde eine galloromanische Villenanlage ausgegraben und dazu ein römischer Garten angelegt.
Die Zeit, 26.04.2010, Nr. 17
Eine Ziegelei aus galloromanischer Zeit haben Archäologen nahe der belgischen Stadt Huy entdeckt.
Süddeutsche Zeitung, 28.07.2004
In sieben Jahre währenden Rechtsstreitereien bewies er, daß seine Familie adligen Ursprungs und auf einen galloromanischen Senatoren und Präfekten zurückzuführen sei.
Die Zeit, 14.02.1997, Nr. 8
Zitationshilfe
„galloromanisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/galloromanisch>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gallone
Gallmücke
Galljambus
Gallizismus
Gallium
Galloromanische
Gallussäure
Gallustinte
Gallwespe
Galmei