ganz

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Wortbildung mit ›ganz‹ als Erstglied: ↗Ganzbestrahlung · ↗Ganzbrief · ↗Ganzheit · ↗Ganzkosmetik · ↗Ganzkörper-Badeanzug · ↗Ganzkörperanzug · ↗Ganzkörperbadeanzug · ↗Ganzkörperbestrahlung · ↗Ganzkörperkondom · ↗Ganzkörperschleier · ↗Ganzkörperzähler · ↗Ganzleder · ↗Ganzleinen · ↗Ganzleinenband · ↗Ganzmassage · ↗Ganzportrait · ↗Ganzporträt · ↗Ganzsache · ↗Ganztagesbetreuung · ↗Ganztagesschule · ↗Ganztagsangebot · ↗Ganztagsarbeit · ↗Ganztagsbeschäftigung · ↗Ganztagsbetreuung · ↗Ganztagskindergarten · ↗Ganztagskraft · ↗Ganztagsschule · ↗Ganztagsunterricht · ↗Ganztagswanderung · ↗Ganzwaschung · ↗Ganzzahl · ↗Ganzzug · ↗ganzjährig · ↗ganzseitig · ↗ganztags · ↗ganztägig
 ·  mit ›ganz‹ als Grundform: ↗ergänzen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
bezeichnet die Gesamtheit, Vollständigkeit einer Person oder Sache
a)
siehe auch ganz (Lesart 5 a)
Beispiele:
den ganzen Tag hat es geregnet
umgangssprachlich den ganzen Tag auf der Bahn zubringen
das ganze Jahr hindurch
etw. nimmt jmds. ganze Zeit in Anspruch
er hat die ganze Zeit gearbeitet
die ganze Nacht aufbleiben
ein ganzes Leben lang mit jmdm. befreundet sein
er hat die ganze Welt bereist
umgangssprachlich ich könnte die ganze Welt umarmen
die ganze Welt horchte auf, nahm Anteil
ganz Europa, Afrika
die ganze Wohnung saubermachen
das ganze Buch lesen
das ist mein ganzes Vermögen, meine ganze Barschaft
über das ganze Gesicht strahlen
am ganzen Leibe zittern
umgangssprachlich dabei kann einem der ganze Appetit vergehen
seinen ganzen Einfluss aufbieten
seine ganze Kraft einsetzen, auf etw. wenden
jmdm. seine ganze Achtung, Liebe, sein ganzes Herz schenken
die ganze Schuld auf sich nehmen
umgangssprachlich der Sohn war sein ganzer Stolz
umgangssprachlich auf der ganzen Linie (= völlig) versagen
er wird die ganze (= volle) Wahrheit nie erfahren
in ganzer Gestalt vor jmdm. stehen
die Arbeit verlangt den, einen ganzen Mann, Menschen (= einen tüchtigen Mann, Menschen, der sich voll einsetzt)
umgangssprachlich er hat ganze Arbeit geleistet (= es blieb nichts zu tun übrig)
umgangssprachlich das Kind ist ganz die Mutter (= das Kind ist der Mutter sehr ähnlich)
b)
im (Großen und) Ganzeninsgesamt (gesehen)
Beispiele:
im Großen und Ganzen stimme ich dir zu
im Großen und Ganzen hat er recht
im Ganzen (genommen) ist seine Leistung ausreichend
ich war im Ganzen nur dreimal da
er blieb im Ganzen sechs Tage dort
c)
umgangssprachlich die ganze Geschichte, Sachealles
Beispiele:
er hat mir die ganze Geschichte erzählt
er hat die ganze Sache furchtbar aufgebauscht
ist das die ganze Geschichte, der ganze Segen?
d)
umgangssprachlich ›die ganzen‹ + Subst.alle
Beispiele:
die ganzen Kinder waren auf der Straße
wo gehen die ganzen Leute hin?
er hat die ganzen Zigaretten aufgeraucht
e)
Beispiel:
ganze Zahlen (= nicht gebrochene Zahlen)
2.
umgangssprachlich heil, unversehrt
Gegenwort zu entzwei
Beispiele:
das Glas, Fenster ist nicht mehr ganz
nur ein Knopfloch ist ganz, die anderen sind eingerissen
ich habe kein ganzes Paar Strümpfe mehr
3.
umgangssprachlich (ziemlich) groß
Beispiele:
ich habe einen ganzen Haufen Arbeit
das ist ja ein ganzer Packen Kleider
wir haben eine ganze Menge Geld verbraucht
das dauert eine ganze (= ziemlich lange) Zeit
ganzeviele
Beispiele:
ich habe ganze Nächte darüber nachgedacht
Er sitzt ganze Tage hindurch vor der aufgespannten grundierten Leinwand [E. T. A. Hoffm.Serapionsbrüder3,198]
weshalb sich die Römer bei einem einzigen Erdstoß wilder und unsinniger gebärden als beim Anblick ganzer Heere (= großer Massen) von Barbaren [le FortPapst5]
4.
umgangssprachlich ganze‹ + Kardinalzahlnur
Beispiele:
das hat ganze zehn Cent gekostet
sie war ganze sechzehn Jahre
mit ganzen drei Mann kann ich die Arbeit nicht schaffen
5.
adverbiell, stets betont
a)
vollkommen
siehe auch ganz (Lesart 1 a)
Beispiele:
der Fußboden ist ganz sauber
das ist ein ganz klarer Fall
er saß ganz stumm da
ich will ganz offen mit dir reden
umgangssprachlich das ist mir ganz egal
umgangssprachlich das ist mir nicht ganz geheuer
umgangssprachlich nicht ganz normal, bei Troste, richtig im Kopfe sein
das ist mir nicht ganz unbekannt
er hat mir ganz dasselbe gesagt
das ist etwas ganz anderes
das habe ich ganz allein gemacht
er hat das Brot ganz aufgegessen
er denkt ganz wie sein Freund
ein Zimmer ganz räumen
er ist ganz außer sich
umgangssprachlich er ist ganz aus dem Häuschen, durcheinander
umgangssprachlich, salopp er war ganz alle (= er war am Ende seiner Kräfte)
es kommt ganz auf dich an
sich nicht ganz am Platze fühlen
sich ganz seinen Gedanken überlassen
nicht ganz bei der Sache sein
umgangssprachlich er war ganz Ohr (= hörte aufmerksam zu)
umgangssprachlich er war ganz Würde, Feuer und Flamme, Eifer
umgangssprachlich er ist ganzer (= mit Leib und Seele) Sportler
umgangssprachlich das Kind ist ganz die Mutter (= das Kind ist der Mutter sehr ähnlich)
umgangssprachlich Die Kleine ... war ebenso anmutig, ebenso ganz Liebreiz als sonst [E. T. A. Hoffm.6, 162]
umgangssprachlich Sie steht da, ganz Entschlossenheit, die Backen rot, aggressiv [FalladaKleiner Mann37]
b)
ganz und garvollständig
Beispiele:
das ist noch ganz und gar unbestimmt
er hat ganz und gar versagt
das ist ganz und gar nicht wahr
so ist es ganz und gar nicht
das gefällt mir ganz und gar nicht
c)
in abgeschwächter Bedeutung   sehr
Beispiele:
ganz klein, groß, energisch sein
ganz blass werden
die Rettung war ganz nahe
ein ganz großer Künstler
umgangssprachlich das ist ganz schlecht, ganz recht
salopp eine ganz große Sache
salopp das sind für mich ganz kleine Fische
ich langweile mich ganz ungemein (= sehr) [Th. MannBuddenbrooks1,306]
6.
adverbiell, stets unbetont
bezeichnet eine Einschränkung   ziemlich
Beispiele:
das Gedicht ist ganz gut
eine ganz gute Arbeit
er hat ganz gut abgeschnitten
das Essen hat ganz gut geschmeckt
ich finde sie ganz nett
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

ganz · ergänzen · Gänze · Ganzheit · gänzlich
ganz Adj. ‘heil, unversehrt, vollständig, gesamt’, Adv. ‘vollkommen, sehr, ziemlich’. Ahd. (8. Jh.), mhd. ganz ‘unverletzt, heil, gesund, vollständig’ ist ein ursprünglich nur hd. Wort, das sich nach Norden hin ausbreitet, vgl. mnd. gans, ganz, mnl. nl. gans (woraus dän. ganske, schwed. ganska). Herkunft nicht sicher geklärt. Wenn man aind. āhanā́ḥ ‘schwellend, strotzend’, ghanáḥ ‘kompakt, fest, hart, dicht’, griech. euthené͞in (εύθενεῖν) ‘gedeihen, fruchtbar sein’, lit. ganà ‘genug’, ganė́ti, aslaw. goněti ‘genügen, hinreichen, zufrieden sein’ heranzieht (vgl. auch den der dt. Bildungsweise nahestehenden Komparativ alit. gandžiaus ‘im Gegenteil, vielmehr, lieber’), so ist Anschluß an ie. *gu̯hen-, *gu̯hon- ‘schwellen, strotzen, üppig, reichlich’ annehmbar. ergänzen Vb. ‘vervollständigen, Fehlendes hinzufügen’ (16. Jh.); vgl. ahd. ganzēn (?) ‘behüten, erretten’ oder ‘gesund sein’ (9. Jh.), irunganzēn ‘verwelken, dahinschwinden’ (10. Jh.), mhd. genzen, mnd. gansen ‘ganz, heil machen’. Gänze f. ‘Gesamtheit, Vollständigkeit, Vollkommenheit’, ahd. genzī (um 1000), mhd. genze ‘Vollständigkeit, Vollkommenheit’. Ganzheit f. mhd. ganzheit. gänzlich Adj. ‘vollständig, völlig’, mhd. ganzlich, genzlich.

Thesaurus

Synonymgruppe
der Länge nach (Menschen) · ↗gesamt · ↗heillos · in Gänze · ↗komplett · voll und ganz · ↗vollständig · von A bis Z · ↗völlig  ●  ganz  Hauptform · auf ganzer Linie  ugs. · ↗exhaustiv  geh., bildungssprachlich · ↗total  ugs. · ↗vollumfänglich  geh., Papierdeutsch
Assoziationen
  • (ein) Überangebot (an) · (ein) Überfluss an · ausufernd (viel) · entschieden zu viel · mehr als genug · ↗zu viel · zu viel des Guten · über und über · ↗übergenug · ↗überreichlich · ↗überzählig  ●  (ein) Overkill an  engl., fig. · auf keine Kuhhaut gehen  ugs., fig. · des Guten zu viel  geh. · doppelt und dreifach  ugs. · jenseits von Gut und Böse  ugs. · nicht mehr feierlich  ugs. · noch und nöcher  ugs., scherzhaft · ↗viel zu viel  ugs.
  • durch und durch · ganz · vom Scheitel bis zur Sohle · von Kopf bis Fuß
  • auf der ganzen Linie · durch und durch · ganz · ↗restlos · ↗vollends · ↗vollständig · von A bis Z · von vorne bis hinten
Synonymgruppe
alle · ↗allesamt · die Gesamtheit · ganz · ↗jeder · ↗jedermann · ↗jedweder · ↗jeglicher · sämtliche  ●  Freund und Feind  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
durchaus · ↗halb · ↗reichlich · ↗relativ · ↗vergleichsweise · ↗verhältnismäßig · ↗ziemlich  ●  ↗einigermaßen  Hauptform · ganz  ugs. · ganz schön  ugs. · ↗halbwegs  ugs. · ↗hinlänglich  geh. · in Grenzen  geh. · ↗leidlich  geh. · ↗mäßig  geh. · ↗recht  ugs. · schon ganz  ugs.
Assoziationen
  • (es ist) nicht weit her (mit) · (sich) in Grenzen halten · ↗(ziemlich) bescheiden · den Umständen entsprechend · ↗durchschnittlich · ↗durchwachsen · ↗mittelmäßig · ↗passabel  ●  ↗(so) einigermaßen  ugs. · ↗einigermaßen  ugs. · geht so  ugs. · ↗medioker  geh., bildungssprachlich · ↗mittelprächtig  ugs. · ↗mäßig  geh., Hauptform · mäßig bis saumäßig  ugs., sarkastisch · ↗na ja  ugs. · nicht (so) berauschend  ugs. · nicht (so) berühmt  ugs. · nicht besonders  ugs. · nicht so dolle  ugs. · nicht so prickelnd  ugs., fig., variabel · nicht so toll  ugs. · so lala  ugs.
  • geht so · ging so · nicht besonders gut  ●  Alles Scheiße, deine Elli.  ugs., Spruch, variabel · beschissen ist noch gestrunzt  ugs., regional, Spruch, scherzhaft-ironisch · ich kann nicht besser klagen  ugs., scherzhaft-ironisch · mehr schlecht als recht  ugs. · na ja okay  ugs. · so so  ugs.
  • ausgesprochen · ganz und gar · ↗gänzlich  ●  ↗betont  geh. · ↗prononciert  geh.
  • im Großen und Ganzen · in etwa · könnte man sagen · mehr oder weniger · ↗sozusagen  ●  ↗irgendwie  ugs. · keine Ahnung  ugs. · oder so  ugs. · ↗praktisch  ugs. · ↗quasi  ugs. · so ungefähr  ugs., Hauptform · so(was) in der Art  ugs. · sone Art  ugs. · sowas wie  ugs.
  • gemessen an · im Vergleich zu · im Verhältnis zu · in Relation zu · ↗neben · verglichen mit  ●  ↗dafür  ugs. · ↗dagegen  ugs.
  • bedingt · eingeschränkt · ↗relativ · ↗tendenziell · ↗vergleichsweise · ↗verhältnismäßig  ●  ↗eher  ugs.
  • in Maßen · ↗mäßig · nicht besonders · nicht sonderlich · nicht weiter
  • bis zu einem gewissen Grad(e) · ein Stück weit · in gewissem Maß(e) · in gewissem Rahmen · in gewissem Umfang · ↗teilweise · zum Teil  ●  in gewisser Hinsicht  Hauptform
Synonymgruppe
funktionierend · ↗funktionsfähig · ↗heil(e) · ↗intakt · ↗mängelfrei · ↗unbeschädigt · ↗unversehrt  ●  ganz  ugs. · heile  ugs. · läuft (noch)  ugs.
Assoziationen
Antonyme
  • ganz  ugs.
Synonymgruppe
absolut · ↗ausgesprochen · ↗extrem · ↗hoch... · ↗hyper... · ↗höchst · ↗mega... · ↗radikal · ↗sehr · ↗total · ↗unglaublich · ↗äußerst · über die Maßen · ↗überaus  ●  ↗brutal  ugs., süddt. · ↗echt  ugs. · ganz  ugs. · ganz ganz  ugs. · ↗super...  ugs. · ↗voll  ugs., jugendsprachlich · was das Zeug hält  ugs. · ↗wirklich  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • mit äußerster Heftigkeit · wie ein Irrer · wie ein Verrückter · wie verrückt · wie wild · äußerst heftig
  • ausgesprochen · ganz und gar · ↗gänzlich  ●  ↗betont  geh. · ↗prononciert  geh.
Synonymgruppe
(das) sieht ihm ähnlich · (jemanden) so kennen · kann nur ihm passieren · kann nur ihr passieren · ↗typisch (...) · ↗typisch (für jemanden)  ●  ein typischer (Adenauer)  variabel · ganz (der) (Onkel Karl)  variabel · ↗typisch (Onkel Karl)  variabel · (...) wie er leibt und lebt  ugs., männl. · (...) wie sie leibt und lebt  ugs., weibl. · ↗(mal wieder) typisch (sein)  ugs. · ↗echt (Nico)  ugs., variabel · ein echter (Klaus)  ugs., variabel
Assoziationen
Synonymgruppe
auf der ganzen Linie · durch und durch · ganz · ↗restlos · ↗vollends · ↗vollständig · von A bis Z · von vorne bis hinten
Assoziationen
  • gehörig · ↗gründlich · von vorne bis hinten  ●  nach allen Regeln der Kunst  fig. · (aber) so was von  ugs., salopp, Spruch · ... (und / aber) frag nicht nach Sonnenschein!  ugs., Spruch · ganz schön  ugs. · nach Strich und Faden  ugs. · ↗weidlich  geh., veraltend · wo man dabeisteht  ugs.
  • bis zur Selbstaufgabe · bis zur Selbstverleugnung
  • der Länge nach (Menschen) · ↗gesamt · ↗heillos · in Gänze · ↗komplett · voll und ganz · ↗vollständig · von A bis Z · ↗völlig  ●  ganz  Hauptform · auf ganzer Linie  ugs. · ↗exhaustiv  geh., bildungssprachlich · ↗total  ugs. · ↗vollumfänglich  geh., Papierdeutsch
  • bis zum Überdruss  ●  ↗ad nauseam  geh., lat. · bis der Arzt kommt  ugs., fig. · bis die Haare bluten  ugs., fig. · bis es jemandem zu den Ohren wieder herauskommt  ugs. · bis jemand schwarz wird  ugs., fig. · bis zum Abwinken  ugs., fig. · bis zum Erbrechen  ugs., fig. · bis zum Gehtnichtmehr  ugs. · bis zum Tezett  ugs., veraltend · bis zum Umfallen  ugs., fig. · bis zum tz  ugs., veraltend · bis zur Vergasung  derb, fig., veraltend · ohne Ende  ugs.
  • bis auf die Grundmauern
  • bis in den letzten Winkel · bis in die hinterste Ecke · bis in die letzten Details hinein · bis in die letzten Einzelheiten hinein · bis in die letzten Kleinigkeiten hinein · bis ins Kleinste · bis ins Letzte · bis ins kleinste Details · bis zum i-Tüpfelchen · bis zur letzten Kleinigkeit  ●  bis ins Tz  ugs.
  • bar · ↗blank · ↗bloß · nichts als · ↗pur · ↗rein · ↗schier · ↗total (nachgestellt)  ●  (der/die/das) reinste (...)  emotional · ↗eitel  veraltend · ↗lauter  ugs.
Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
sehr  ●  ganz  ugs. · ↗herzlich (emotional)  ugs. · ↗total  ugs.
Synonymgruppe
ganz (Zeitdauer) · sage und schreibe (...) lang · ↗voll (Zeit) · über sage und schreibe (...) hinweg  ●  ↗geschlagen (Dauer)  Hauptform
Assoziationen
  • man glaubt es kaum, aber · so unglaublich das auch klingt · ↗tatsächlich  ●  ↗echt  ugs. · sage und schreibe  ugs., Hauptform · ↗ungelogen  ugs.
  • allen Ernstes · ↗bitterernst · ↗ernst gemeint · ↗ernstgemeint · ↗ernsthaft · ↗ernstlich · im Ernst · mit allem Ernst · ohne Scherz · ohne Spaß · ohne Witz · ↗wirklich  ●  in echt  ugs. · kein Scheiß  ugs. · ohne Quatsch  ugs. · ohne Scheiß  ugs.
Synonymgruppe
absolut · durch und durch · ↗durchweg · ganz · ganz und gar · ↗gänzlich · ↗hundertprozentig · in jeder Hinsicht · in vollem Umfang · ↗richtig · ↗rundum · ↗rundweg · ↗total · ↗vollauf · ↗vollends · ↗vollkommen · ↗vollständig · ↗vollumfänglich · ↗völlig  ●  ↗durchwegs  österr., süddt. · bis über beide Ohren  ugs., fig. · ↗herzlich  ugs., emotional · jeder Zoll ein / eine ...  ugs. · mit Haut und Haaren  ugs., fig. · mit Herz und Seele  ugs. · sowas von  ugs., emotional · ↗voll  ugs., jugendsprachlich
Assoziationen
  • bis zum Überdruss  ●  ↗ad nauseam  geh., lat. · bis der Arzt kommt  ugs., fig. · bis die Haare bluten  ugs., fig. · bis es jemandem zu den Ohren wieder herauskommt  ugs. · bis jemand schwarz wird  ugs., fig. · bis zum Abwinken  ugs., fig. · bis zum Erbrechen  ugs., fig. · bis zum Gehtnichtmehr  ugs. · bis zum Tezett  ugs., veraltend · bis zum Umfallen  ugs., fig. · bis zum tz  ugs., veraltend · bis zur Vergasung  derb, fig., veraltend · ohne Ende  ugs.
  • gar · ↗schier · ↗überhaupt
  • bar · ↗blank · ↗bloß · nichts als · ↗pur · ↗rein · ↗schier · ↗total (nachgestellt)  ●  (der/die/das) reinste (...)  emotional · ↗eitel  veraltend · ↗lauter  ugs.
  • durch und durch · ganz · vom Scheitel bis zur Sohle · von Kopf bis Fuß
Synonymgruppe
durch und durch · ganz · vom Scheitel bis zur Sohle · von Kopf bis Fuß
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Familie Generation Körper Land Leben Menge Nacht Nation Region Reihe Sache Stadt Tag Volk Weile Welt Zeit aber ander auch aussehen besonder doch nicht nie noch normal schon schweigen stehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ganz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Binnen kurzer Zeit könnte er das ganze Lager infiziert haben.
Franck, Julia: Lagerfeuer, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2003, S. 205
Mit dem Bau stand auch das Museum in seiner ganzen Fülle da.
Die Zeit, 06.08.1998, Nr. 33
Ich war gestern den ganzen Tag über in der Stadt.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 30.10.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Einige der härtesten Tage des ganzen Einsatzes liegen hinter uns.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 07.10.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
An sie knüpft sich das moderne Proletariat, die ganze neuere soziale Frage, die ganze soziale Reform an.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 370
Zitationshilfe
„ganz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ganz>, abgerufen am 14.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ganymed
Ganter
Gant
Gänslein
Gansleber
Ganzaufnahme
Ganzband
Ganzbestrahlung
Ganzbrief
Gänze