Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gastgeberisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung gast-ge-be-risch
Wortzerlegung Gastgeber -isch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in der Art eines Gastgebers

Verwendungsbeispiele für ›gastgeberisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fast kommt es mir trivial vor, noch seine gastgeberische Rolle zu rühmen. [Die Welt, 11.12.1999]
Von gestern und wenig inspirierend sei der gastgeberische Rahmen, provinziell die Referentenliste. [Süddeutsche Zeitung, 01.08.2002]
Von seinen gastgeberischen Fähigkeiten überzeugt, wollte ich versuchen, auch Duncan als Herbergsvater für potentielle Wanderer zu gewinnen. [Die Zeit, 19.03.1976, Nr. 13]
Sie selbst haßt Gesellschaften, nimmt aber immer daran teil und zeigt neue, bewundernswerte gastgeberische Talente. [Rinser, Luise: Mitte des Lebens, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1952 [1950], S. 3]
Zitationshilfe
„gastgeberisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gastgeberisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gastgebend
gastfreundlich
gastfrei
gasten
gassicher
gastieren
gastlich
gastr-
gastral
gastrisch