gattungstheoretisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennunggat-tungs-the-ore-tisch · gat-tungs-theo-re-tisch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch sind diese Texte aus den Jahren 1988 bis 1994 alles andere als poetologische oder gattungstheoretische Exerzitien.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.1996
Daher soll mit den folgenden Ausführungen die Bedeutung der bisherigen Kapitel für die sich anschließenden gattungstheoretischen Überlegungen erläutert werden.
Hijiya-Kirschnereit, Irmela: Selbstentblößungsrituale, Wiesbaden: Steiner 1981, S. 113
Daher ist diese gattungstheoretische Perspektive auf die Musik europäischer Romantik ein wichtiger Baustein, einer noch zu schreibenden Universalgeschichte europäischer Romantik.
Die Welt, 21.08.1999
Zitationshilfe
„gattungstheoretisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gattungstheoretisch>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gattungsspezifisch
Gattungsschuld
Gattungspoetik
Gattungspoesie
Gattungsname
Gattungstheorie
Gattungswesen
Gattungszahlwort
GAU
Gaube