gebunden

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungge-bun-den (computergeneriert)
Grundformbinden
Wortbildung mit ›gebunden‹ als Erstglied: ↗Gebundenheit  ·  mit ›gebunden‹ als Letztglied: ↗ledergebunden · ↗leinengebunden · ↗ungebunden · ↗zementgebunden
 ·  mit ›gebunden‹ als Grundform: ↗-gebunden

Thesaurus

Synonymgruppe
abhängig · gebunden · ↗unfrei · ↗unmündig · ↗unselbständig · ↗untergeordnet
Assoziationen
Synonymgruppe
gebunden · nicht mehr frei · nicht mehr zu haben  ●  ihr Herz gehört einem anderen (lit.)  geh. · ↗vergeben  ugs.
Assoziationen
  • (die) Ehe versprochen haben · (jemandem) versprochen · (sich) verlobt haben · verlobt (sein)
  • (mit jemandem) zusammen · Mann und Frau (sein) · gebunden · getraut · nicht mehr frei · nicht mehr zu haben · verehelicht · ↗vergeben · verheiratet · vermählt  ●  in festen Händen  fig. · unter der Haube  ugs.
  • (ein) Liebespaar (sein) · (ein) Paar sein · (jetzt) zusammen sein (mit) · fest zusammen sein (mit) · liiert sein · verpartnert sein · wie Mann und Frau (zusammen)leben  ●  Tisch und Bett teilen  veraltend · das junge Glück  veraltend, scherzhaft · ↗zusammen sein (mit)  ugs., Hauptform
Antonyme
  • gebunden
Synonymgruppe
(mit jemandem) zusammen · Mann und Frau (sein) · gebunden · getraut · nicht mehr frei · nicht mehr zu haben · verehelicht · ↗vergeben · verheiratet · vermählt  ●  in festen Händen  fig. · unter der Haube  ugs.
Assoziationen
  • gebunden · nicht mehr frei · nicht mehr zu haben  ●  ihr Herz gehört einem anderen (lit.)  geh. · ↗vergeben  ugs.
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
dichterisch · gebunden · gereimt · in Versen (verfasst) · ↗lyrisch · ↗poetisch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unablässig drängen sie die Chinesen, den an den Dollar gebundenen Yuan aufzuwerten - bislang ohne Erfolg.
Die Welt, 26.11.2003
Beim Sex sind fest gebundene Männer einfühlsamer, sie gehen mehr auf dich ein.
Der Tagesspiegel, 20.08.1999
Gleichzeitig lockert sich allerdings das strenge gebundene System des Aufbaus.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 22460
Aber nach seiner »Form« vermag unser an die Gesetze des irdischen Daseins gebundenes Denken sich das E. L. nicht vorzustellen.
Althaus, P.: Ewiges Leben. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 2825
Die volle Harmonie des Seins ist für das an Relationen gebundene Denken ein nie erreichtes Ideal.
Eisler, Rudolf: Philosophen-Lexikon. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 11450
Zitationshilfe
„gebunden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gebunden>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gebund
Gebumse
gebumfiedelt
Gebührnis
gebührlich
Gebundenheit
Geburt
Geburtenabnahme
Geburtenausfall
Geburtenbeschränkung