Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gedämpft

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache [gəˈdɛmpft]
Worttrennung ge-dämpft
Grundformdämpfen

Thesaurus

Synonymgruppe
abgeschirmt · gedämpft · geräuscharm (tech.) · geräuschgedämpft (tech.) · geräuschreduziert (tech.) · leise · piano (mus.) · ruhig · schallgedämpft (tech.) · still · tonlos  ●  stille  veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
dezent · gedämpft · matt · sanft (Farbe)  ●  gedeckt (Farbe/n)  Hauptform · ruhig  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›gedämpft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gedämpft‹.

Verwendungsbeispiele für ›gedämpft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Haut schimmerte im gedämpften Licht der Bar wie Porzellan. [Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 277]
Das glühende gedämpfte Licht gab dem Hause ein unheimliches Aussehen. [Löhndorff, Ernst Friedrich: Südwest-Nordost, Bremen: Schünemann 1936 [1936], S. 47]
Doch wirkt das unter angenehm gedämpften Licht nicht einmal überladen. [Süddeutsche Zeitung, 05.01.2004]
Im Eingang gibt es gedämpftes Licht, damit sich die Augen leichter vom Tageslicht umstellen können. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.2003]
Deswegen empfehlen wir das vollständige Abrollen des Fußes in einem gut gedämpften Schuh. [Süddeutsche Zeitung, 04.06.2003]
Zitationshilfe
„gedämpft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ged%C3%A4mpft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gedächtnisschwach
gedunsen
geduldig
gedulden
gedrückt
geeignet
geeignetenorts
geekig
gefacht
gefahrbringend