gedankenvoll

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungge-dan-ken-voll (computergeneriert)
WortzerlegungGedanke-voll
eWDG, 1967

Bedeutung

nachdenklich
Beispiele:
jmdm. gedankenvoll nachsehen, zusehen
»Ringe müssen wir uns auch kaufen«, sagte Pinneberg gedankenvoll [FalladaKleiner Mann16]

Thesaurus

Synonymgruppe
erwägend · ↗gedankenverloren · ↗gedankenversunken · gedankenvoll · ↗grüblerisch · in sich gekehrt · ↗nachdenklich · ↗versonnen
Assoziationen
Synonymgruppe
bedeutsam · ↗bedeutungsschwanger · ↗bedeutungsschwer · ↗bedeutungsvoll · ↗gedankenschwer · gedankenvoll · ↗tief · ↗tiefsinnig · ↗viel sagend · ↗vielsagend
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

blicken nicken tatenarm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gedankenvoll‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gedankenvoll legt man das Werk aus der Hand: mag sich die Welt verändern, wir verändern uns nicht.
Die Zeit, 31.05.1951, Nr. 22
So wird man sie später in Filmen sehen, denke ich, so unsagbar schön und gedankenvoll.
Süddeutsche Zeitung, 16.03.1996
Er ließ sie ziehen und sah gedankenvoll die schöne Frau an.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 114
Sie hat auch ein so bedeutendes Gesicht, so bestimmt, so überaus gedankenvoll, und sie hat herrliche Augen.
Salten, Felix: Bambi, Frankfurt a. M.: Fischer 1956 [1923], S. 31
Unsere Augen blicken stets ins gedankenvolle Leere, auch das will die Vorschrift.
Walser, Robert: Jakob von Gunten, Zürich: Suhrkamp 1973 [1909], S. 48
Zitationshilfe
„gedankenvoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gedankenvoll>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gedankenversunken
gedankenverloren
Gedankenverbrechen
Gedankenverbindung
Gedankenübertragung
Gedankenvorbehalt
Gedankenweg
Gedankenwelt
Gedankenzusammenhang
gedanklich