gefächert

Grammatikpartizipiales Adjektiv · Komparativ: gefächerter · Superlativ: am gefächertsten
Worttrennungge-fä-chert (computergeneriert)
Grundformfächern
Wortbildung mit ›gefächert‹ als Letztglied: ↗breitgefächert · ↗weitgefächert
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von fächern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktivität Angebot Ausbildung Auswahl Bildung Dienstleistung Instrumentarium Kompetenz Kulturangebot Kulturprogramm Kundschaft Palette Portfolio Programm Publikum Rahmenprogramm Repertoire Sortiment Spektrum Volkspartei Wissen breit bunt möglichst reich thematisch weit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gefächert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die wird immer wichtiger für das weit gefächerte Feld der Biologie.
Süddeutsche Zeitung, 07.01.2004
Wer geführte Touren durch Prag buchen möchte, findet ein breit gefächertes Angebot.
Der Tagesspiegel, 13.04.2001
Ich bin dafür, das Angebot dem mündigen Bürger breit gefächert zu präsentieren.
Die Welt, 20.07.1999
Die Palette der Maßnahmen ist inzwischen weiter gefächert als früher.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 132
Er blies eine letzte Rauchwolke gegen die Fensterscheibe in das von Tannennadeln gefächerte und feingesiebte Licht.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 19
Zitationshilfe
„gefächert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gefächert>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gefach
Gefabel
Geestleute
Geestland
Geest
gefacht
Gefackel
Gefahr
Gefahr bringend
gefahrbringend