Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gefühlvoll

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ge-fühl-voll
Wortzerlegung Gefühl -voll
eWDG

Bedeutungen

1.
tiefer Empfindungen fähig, empfindsam
Beispiele:
ein gefühlvoller Mensch
ein gefühlvolles Wesen
2.
im Gefühl schwelgend, sentimental
Beispiele:
gefühlvolle Schwärmerei, Musik
etw. gefühlvoll (= ausdrucksvoll) rezitieren, besingen

Thesaurus

Synonymgruppe
einfühlsam · empfindsam · gefühlvoll · sensibel
Synonymgruppe
gefühlvoll · romantisch · schwärmerisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›gefühlvoll‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gefühlvoll‹.

Verwendungsbeispiele für ›gefühlvoll‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sähe heute anders aus, gewiß; es wäre weniger gefühlvoll, es wäre härter – aber wo ist es? [Tucholsky, Kurt: Auf dem Nachttisch. In: Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1931]]
Für jüngere Kinder könnte dieser gefühlvolle Film vielleicht zu traurig sein. [Die Zeit, 12.12.2011, Nr. 50]
Vor einem halben Jahr noch taten sie uns, den so gefühlvollen Frauen, von Herzen leid. [Die Zeit, 27.02.1987, Nr. 10]
Und in einem sehr gefühlvollen Film weine er auch gern einmal. [Die Welt, 04.08.2005]
Der Slogan sollte natürlich frech, dynamisch und modern klingen und dabei gleichzeitig die gefühlvolle Weise der Musik einfangen. [Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 301]
Zitationshilfe
„gefühlvoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gef%C3%BChlvoll>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gefühlsstark
gefühlsselig
gefühlsroh
gefühlsmäßig
gefühlslos
geführig
gegangen werden
gegeben
gegebenenfalls
gegen