gefechtsbereit

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache  [gəˈfɛçʦbəˌʀaɪ̯t]
Worttrennung ge-fechts-be-reit
Wortzerlegung Gefechtbereit
eWDG und ZDL

Bedeutung

Militär
Synonym zu einsatzbereit (3)ZDL
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: ständig, voll gefechtsbereit
Beispiele:
sich gefechtsbereit gegenüberstehen
die Kompanie ist gefechtsbereit
gefechtsbereite Truppen
Es brauche auch in der Heimat »genügend Flugstunden, einsatzklare Schiffe und gefechtsbereite Panzer«, volle Munitionslager und schnell verfügbare Ersatzteile. [Die Welt, 25.07.2019]ZDL
Waren die Germanen auch nicht in der Lage, das durch […] gefechtsbereite Legionen geschützte römische Reich anzugreifen, so waren sie darum doch keineswegs friedliche Nachbarn. [Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte – Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002, S. 1597. Zitiert nach: Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte – Zweiter Teil: Die Germanen, Dritte, neu durchgearbeitete und vervollständigte Auflage, Berlin: Stilke 1921 [1902].]ZDL

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
einsatzbereit · gefechtsbereit  ●  klar zum Gefecht  auch figurativ
Assoziationen
Zitationshilfe
„gefechtsbereit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gefechtsbereit>, abgerufen am 17.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gefechtsbefehl
Gefechtsausbildung
Gefechtsaufklärung
Gefecht
Gefauche
Gefechtsbereitschaft
Gefechtsberührung
Gefechtsbewegung
Gefechtsdrill
Gefechtseinheit