Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gegenüberliegen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ge-gen-über-lie-gen
Wortzerlegung gegenüber1 liegen
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
Dörfer, die einander gegenüberliegen
die beiden Städte liegen einander, sich gegenüber
die Heere lagen sich lange gegenüber
Grammatik: oft im Partizip I
Beispiele:
das gegenüberliegende Haus
die gegenüberliegende Seite einer Straße
an der gegenüberliegenden Tür klingeln

Verwendungsbeispiele für ›gegenüberliegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute liegen die beiden einander friedlich gegenüber, nur durch einen schmalen Weg getrennt. [Die Zeit, 11.03.1983, Nr. 11]
Sie liegen gegenüber auf dem Rasen, jeder einen Fuß mit der Hand angezogen wie beim Stretching (Foto). [Bild, 26.10.1998]
Das Terminal 2 liegt direkt gegenüber und ist nicht zu übersehen. [Süddeutsche Zeitung, 27.06.2003]
Bis nachmittags 3 Uhr lagen wir auf 6 Meter dem Feinde gegenüber. [Brief von Willi Bohle vom 15.04.1917. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1917], S. 292]
Die riesige rötliche Masse des Klinikums lag uns direkt gegenüber. [Enzensberger, Hans Magnus: Der kurze Sommer der Anarchie, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972, S. 260]
Zitationshilfe
„gegenüberliegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gegen%C3%BCberliegen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gegenüber
gegenzeichnen
gegenwärtig
gegenwartsnah
gegenwartskundlich
gegenübersehen
gegenübersetzen
gegenübersitzen
gegenüberstehen
gegenüberstellen