gegenübertreten

Grammatik Verb · tritt gegenüber, trat gegenüber, ist gegenübergetreten
Aussprache  [geːgn̩'ʔyːbɐˌtʀeːtn̩]
Worttrennung ge-gen-über-tre-ten
Wortzerlegung gegenübertreten
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
jmd. tritt jmdm. gegenübersich einer anderen Person (von Angesicht zu Angesicht) zeigen, präsentieren
Beispiele:
Damit sie den Tätern nicht gegenübertreten musste, setzte das Gericht sie in einen Nebenraum und befragte sie per Videoschaltung. [Die Welt, 01.08.2018]
Schließlich [nach einer langen Selbstfindungsphase] kehrt der Protagonist nach Paris zurück und fühlt sich stark genug, seinen ehemaligen Freunden gegenüberzutreten: […] [Die Zeit, 05.05.2015, Nr. 18]
Die grundsätzliche Bereitschaft, Menschen achtungsvoll gegenüberzutreten – auch in Konflikten – ist nicht selbstverständlich, aber erlernbar[.] [Der Standard, 30.11.2014]
Wer nicht vernünftig reflektiert wird, hat eine deutlich geringere Chance, von Beginn an selbstbewusst den Schülern gegenüberzutreten. [Welt am Sonntag, 03.11.2013, Nr. 44]
2.
jmd. tritt jmdm., etw. irgendwie gegenübereiner Person oder Sache auf bestimmte Weise begegnen (3 b); sich in Gegenwart einer Person oder Gruppe in einer bestimmten Weise geben (13 b)
Synonym zu entgegentreten (1 c)
Beispiele:
Als ich mit ihm gesprochen habe, trat er mir als wirklich netter Typ gegenüber, sehr eloquent, sehr ausgeglichen. [Die Zeit, 25.04.2017 (online)]
Er [der Außenminister] appellierte an [Bundeskanzlerin] Merkel, dass sie der »chinesischen Führung mit deutlichen Worten gegenübertritt[…]«. [Die Welt, 04.09.2019]
Toleranz entwächst der Bereitschaft, den anderen aus seinem Inneren heraus zu erspüren und zu verstehen, selbst wenn wir ihn als bedrohlich wahrnehmen, weil er anders und rätselhaft ist, selbst wenn er uns als erklärter Feind gegenübertritt. [Die Welt, 17.11.2018]
Sein [des Filmschauspielers Harrison Ford] ewiges Schicksal ist es, dass ihm die meisten Menschen als Fans gegenübertreten. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.2017]
S[…] versteht sich auf die Kunst, einem fremden Menschen gegenüberzutreten wie einem alten Freund. [Süddeutsche Zeitung, 29.03.2016]
Es fehlt […] an seriösen Ökonomen, die den diversen Mythen [von schnellem Reichtum] energisch gegenübertreten. [Der Standard, 14.12.2012]
Wer den Mächtigen der Welt als Repräsentant Deutschlands gegenübertritt, der darf sich von nichts ablenken lassen: nicht von privatem Ärger, nicht von innenpolitischen Problemen. [Welt am Sonntag, 03.04.2011, Nr. 14]
[Der Datenschutzbeauftragte] F[…] empfiehlt, kommerziellen Internetplattformen, die auf der Speicherung persönlicher Daten basieren, grundsätzlich kritisch gegenüberzutreten und auf die Nutzungsbedingungen zu achten. [Der Standard, 07.05.2009]
[…] selbstbewußt trat ihr [der Vorsitzende der Liberaldemokraten Großbritanniens] Paddy Ashdown noch in der Wahlnacht der siegreichen Labour‑Partei gegenüber. [Frankfurter Rundschau, 03.05.1997]
Der Außendienst für [das Unternehmen] L[…] besteht zum großen Teil aus ehemaligen Mitarbeitern der Gastronomie, die ihren Kunden auch als Berater gegenübertreten sollen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.04.1994]
Er spüre, wie einige Leute ihm sehr feindselig gegenübertreten, andere wiederum Angst vor ihm haben. [Süddeutsche Zeitung, 18.07.1992]
Millionen Angehörige der unterdrückten Minderheiten, die einst ihr Los passiv erduldeten, organisieren sich und treten ihren Ausbeutern immer entschlossener gegenüber. [Neues Deutschland, 29.08.1981]
Sie [die Buddhisten Südvietnams] appellierten an alle oppositionellen Gruppen, ihre Kräfte an diesem Tag zu vereinigen und dem Regime in geschlossener Front gegenüberzutreten. [Berliner Zeitung, 23.10.1974]
Dieser schweren Verantwortung als Wissenschaftler [für die Gesellschaft] trat er [ein Atomphysiker] das erste Mal in ihrer vollen Größe gegenüber, als er mit anderen Wissenschaftlern 1945 in einen Ausschuß berufen wurde, welcher den neuen Präsidenten Truman über die Anwendung der Atombombe gegen Japan beraten sollte. [Neues Deutschland, 22.04.1964]
3.
übertragen jmd. tritt etw. gegenübersich einer Problematik stellen, sich mit einer Sache auseinandersetzen (2)
Beispiele:
Ist der November nicht genau der richtige Monat, diesen [Ängsten vor zunehmender Kriminalisierung im Internet] gegenüberzutreten? [Die Welt, 02.11.2019]
Unsere Aufgabe besteht darin, ihm Erziehung und Werte beizubringen, damit er allen Änderungen in seinem Leben gegenübertreten kann, mögen sie materieller oder geistiger Natur sein. [Süddeutsche Zeitung, 12.06.2018]
Melancholisch und mutig tritt er [der schweizer Maler Arnold Böcklin in seinen Gemälden] dem Tod, der Zeit und sich selbst gegenüber. [Der Tagesspiegel, 07.12.2002]
Wie schön es doch ist, frei zu sein für die Welt und ihr mit allen Erwartungen und Ängsten gegenüberzutreten. [Neue Zürcher Zeitung, 13.11.2000]
Was diese Arbeit [einen Film] auszeichnet, ist […] der aktive, optimistische Grundzug, mit dem die Protagonisten dem Leben und seinen Konflikten gegenübertreten[…]. [Neues Deutschland, 30.10.1987]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›gegenübertreten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gegenübertreten‹.

Zitationshilfe
„gegenübertreten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gegen%C3%BCbertreten>, abgerufen am 12.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenübertragung
Gegenüberstellung
gegenüberstellen
gegenüberstehen
gegenübersitzen
Gegenufer
Gegenunterschrift
Gegenveranstaltung
Gegenverkehr
Gegenvormund