gegenhalten

GrammatikVerb
Worttrennungge-gen-hal-ten (computergeneriert)
Wortzerlegunggegen-halten
eWDG, 1967

Bedeutung

norddeutsch, umgangssprachlich etw. dagegenhalten
Beispiele:
du musst die Hand gegenhalten
er schlägt einen Nagel in das Brett, sein Sohn hält gegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Argument Bundesbank da halten kräftig ordentlich tapfer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gegenhalten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch als es zum Ende etwas ruppiger wurde, haben wir gegengehalten.
Bild, 12.07.2005
Nach dem missglückten Start konnte ich einfach nicht mehr gegenhalten.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.2004
Junge Männer, die so etwas erleben müssen, fühlen sich natürlich schnell bemüßigt gegenzuhalten.
Die Zeit, 15.01.2001, Nr. 03
Nur wenn das Laufrad einseitig im Rahmen oder in der Gabel festsitzt, brauchen Sie dabei nicht gegenzuhalten.
Van der Plas, Rob: Das Fahrrad, Ravensburg: Maier 1989, S. 140
Die großen Handelshäuser halten daher nun mit eigenen Fast-Food-Projekten gegen.
Der Spiegel, 10.05.1982
Zitationshilfe
„gegenhalten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gegenhalten>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegengutachten
Gegengruß
Gegengrund
Gegengriff
gegengleich
Gegenhöhe
Gegenindikation
Gegeninduktion
Gegenkaiser
Gegenkandidat