Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gehalten

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung ge-hal-ten
Grundformhalten
Wortbildung  mit ›gehalten‹ als Erstglied: Gehaltenheit
eWDG

Bedeutung

gehoben maßvoll, beherrscht
Beispiele:
gehaltenes Benehmen, Anmut
Frau Richberta begrüßte Christian mit gehaltener Würde [ Wasserm.Wahnschaffe1,117]
Daß unser Abend kühl und gehalten in seinen Formen war, erübrigte sich wohl zu sagen [ Th. MannFaustus6,186]

Thesaurus

Synonymgruppe
(in einem Stil, einer bestimmten Ausführung) gehalten · ausgeführt · gestaltet

Typische Verbindungen zu ›gehalten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gehalten‹.

Verwendungsbeispiele für ›gehalten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu neutral gehaltener Kleidung gibt ein farbiger Schal oft eine hübsche Note. [o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 265]
Gelangt das Herz nach einer vehement gehaltenen Rede in angemessener Zeit zu seinem normalen Rhythmus zurück? [Beyer, Marcel: Flughunde, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1995 [1995], S. 212]
Was zählt, ist nur noch die dauernd in Bewegung gehaltene Bewegung selbst. [Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 370]
Form mit fünf Sätzen wie in der oft sehr knapp gehaltenen Formung des einzelnen Satzes. [Pfannkuch, Wilhelm u. a.: Haydn (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 8625]
Die eher einfach gehaltene Grafik des Spiels erschwert bisweilen die Orientierung. [C't, 2000, Nr. 16]
Zitationshilfe
„gehalten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gehalten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gehabt
gehaben
gegnerisch
gegenübertreten
gegenüberstellen
gehaltlich
gehaltlos
gehaltreich
gehaltvoll
gehandicapt