Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gehaltvoll

Grammatik Adjektiv · Komparativ: gehaltvoller · Superlativ: am gehaltvollsten
Aussprache  [gəˈhaltfɔl]
Worttrennung ge-halt-voll
Wortzerlegung Gehalt1 -voll
eWDG

Bedeutung

von großem Gehalt
Beispiele:
gehaltvolle (= nahrhafte) Speisen, Kost
eine gehaltvolle Mahlzeit, Brühe
übertragen
Beispiele:
ein gehaltvolles (= inhaltlich wertvolles) Buch
ein gehaltvoller Roman, Film, gehaltvolles Programm

Thesaurus

Synonymgruppe
gehaltvoll · kalorienreich · nahrhaft · nährend · nährstoffreich · reichhaltig · sättigend  ●  mächtig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
aussagekräftig · bedeutsam · hauptsächlich · signifikant · wesentlich · wichtig  ●  gehaltvoll  geh. · prägnant  ugs.
Synonymgruppe
durchdacht · gehaltvoll · in die Tiefe gehend · mit Tiefgang · nachdenklich · profund · tief gehend · tief schürfend · tiefgehend · tiefgründig · tiefreichend · tiefschürfend · tiefsinnig  ●  belangvoll  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
gehaltvoll · kräftig · stark (Kaffee, Tee)  ●  Mit dem (Kaffee) kann man Tote wieder zum Leben erwecken.  ugs., fig., variabel · da bleibt der Löffel drin stehen  ugs., fig.
Antonyme
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
gehaltvoll · inhaltsreich · inhaltsschwer · reich an Stoff · stoffreich · themenreich
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›gehaltvoll‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gehaltvoll‹.

Verwendungsbeispiele für ›gehaltvoll‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zweifellos war es aber auch unmöglich, den starken Bedarf der Theater mit lauter gehaltvollen Arbeiten zu decken. [Würz, Anton: Operette. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 29747]
Gehaltvolle Weine zeigen ihre Qualitäten erst bei deutlich höherer Temperatur. [Die Zeit, 19.11.2001, Nr. 47]
Statt dessen raunt er beiläufig etwas von „inhaltlich gehaltvollen“ Theorien der Kunst, hüllt sich aber sogleich in beziehungsvolles Schweigen. [Die Zeit, 18.08.1989, Nr. 34]
Er schreibt lediglich vor, erfahrungsmäßig ähnlich gehaltvolle Tätigkeiten absolviert zu haben. [Süddeutsche Zeitung, 17.06.2003]
Der Preis (98 Mark) war jedoch nicht weniger gehaltvoll als der Wein. [Süddeutsche Zeitung, 19.03.2001]
Zitationshilfe
„gehaltvoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gehaltvoll>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gehaltreich
gehaltlos
gehaltlich
gehalten
gehabt
gehandicapt
gehandikapt
geharnischt
gehaut
gehbehindert