geheim

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungge-heim (computergeneriert)
Wortbildung mit ›geheim‹ als Erstglied: ↗Geheim-Code · ↗Geheim-Kode · ↗Geheimabkommen · ↗Geheimabsprache · ↗Geheimagent · ↗Geheimakte · ↗Geheimarchiv · ↗Geheimarmee · ↗Geheimartikel · ↗Geheimaudienz · ↗Geheimauftrag · ↗Geheimbefehl · ↗Geheimbericht · ↗Geheimbesprechung · ↗Geheimbund · ↗Geheimclub · ↗Geheimcode · ↗Geheimdienst · ↗Geheimdiplomatie · ↗Geheimdokument · ↗Geheimfach · ↗Geheimfonds · ↗Geheimgang · ↗Geheiminstruktion · ↗Geheimklub · ↗Geheimkode · ↗Geheimkonferenz · ↗Geheimkonto · ↗Geheimkult · ↗Geheimkurier · ↗Geheimlehre · ↗Geheimmittel · ↗Geheimnis · ↗Geheimorder · ↗Geheimorganisation · ↗Geheimpolitik · ↗Geheimpolizei · ↗Geheimpolizist · ↗Geheimrat · ↗Geheimrezept · ↗Geheimschreiben · ↗Geheimschrift · ↗Geheimsender · ↗Geheimsitzung · ↗Geheimsprache · ↗Geheimtinte · ↗Geheimtipp · ↗Geheimtreffen · ↗Geheimtreppe · ↗Geheimtuer · ↗Geheimtür · ↗Geheimverfügung · ↗Geheimversammlung · ↗Geheimvertrag · ↗Geheimwaffe · ↗Geheimwissenschaft · ↗geheimtun
 ·  mit ›geheim‹ als Grundform: ↗Geheime
eWDG, 1967

Bedeutung

nicht offen, niemandem bekannt
Beispiele:
die Regierung wurde in freier und geheimer Wahl gewählt
eine geheime Abstimmung
eine geheime Verschlusssache bearbeiten
er reist in geheimer Mission, hat einen geheimen Auftrag, eine geheime Botschaft
über geheime Waffen verfügen
die Regierungen unterhalten geheime Beziehungen
nazistisch die Geheime Staatspolizei
versteckt aus Furcht vor Entdeckung, heimlich
Beispiele:
eine geheime Verschwörung, Versammlung aufdecken
geheime Pläne, Absichten des Gegners durchkreuzen
ein geheimes Gespräch
im Geheimen wurde alles vorbereitet
veraltet in geheim
Beispiele:
Er sendet in geheim zu einem Künstler [LessingNathanIII 7]
Ihr hattet mir was in geheim zu sagen [SchillerStuartII 8]
im Herzen verschlossen
Beispiele:
geheimer Kummer, geheime Angst, Hoffnung, Sehnsucht
geheime Gedanken
geheime Sorgen quälten ihn
jmds. geheimen Wunsch erraten
er hatte eine geheime Scheu vor dieser Begegnung
gegen jmdn. einen geheimen Groll, Hass hegen
im Geheimen wünschte sie sich weit fort
unsichtbar
Beispiele:
etw. besitzt eine geheime Kraft, strahlt eine geheime Kraft aus
Es war, als gingen geheime Fäden von seinen Beinen zu ihren Augen [H. W. RichterSpuren280]
veraltet Geheimer RatVertrauter Rat
Synonym zu Geheimrat
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

geheim · Geheimnis · Geheimniskrämer · geheimnisvoll · insgeheim
geheim Adj. ‘verborgen, streng vertraulich, nicht für Außenstehende bestimmt’, seit dem 15. Jh. als präfigierte Adjektivbildung zu ↗Heim (s. d.) belegt, seiner Herkunft entsprechend zuerst ‘zum Haus, zum Heim gehörig, vertraut’ (vgl. Geheimer Rat, Geheimrat ‘vertrauter Rat’), dann auch (16. Jh.) ‘traulich’ und ‘zahm’ (von Haustieren). Die heutige Bedeutung entwickelt sich erst im 17. Jh. aus ‘vertraut’ im Gegensatz zu öffentlich. Vgl. Geheimbund (Anfang 19. Jh.), Geheimdienst ‘politische Polizei’ (19. Jh.), Geheimlehre (Anfang 19. Jh.), zuerst für die jüdisch-mystische Kabbala. Geheimnis n. ‘nur für einen kleinen Personenkreis bestimmtes Wissen, Unerklärbares, Undeutbares’ (16. Jh.), als Ableitung zum Adjektiv zuerst wohl für ein religiöses Mysterium gebraucht (Luther), älter dafür Heimlichkeit; öffentliches Geheimnis ‘ein Geheimnis, das allen bekannt geworden ist’ (18. Jh.), wohl Übersetzung von Calderons Lustspieltitel El secreto a voces. Geheimniskrämer m. ‘wer sich mit angeblichen Geheimnissen wichtig macht’ (18. Jh.). geheimnisvoll Adj. ‘unerklärbar, rätselhaft, einem größeren Personenkreis unbekannt’ (18. Jh.). insgeheim Adv. ‘heimlich’ (17. Jh.), zum substantivierten Adjektiv, vgl. im Geheimen.

Thesaurus

Synonymgruppe
geheim · ↗heimlich · in Geheimen · ↗okkult · ↗verborgen · ↗verhohlen · ↗verstohlen
Assoziationen
Synonymgruppe
geheim · getarnt · ↗heimlich · hinter vorgehaltener Hand · verdeckt  ●  hinter den Kulissen  fig. · ↗klandestin  veraltend · hinter jemandes Rücken  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
geheim · unter Ausschluss der Öffentlichkeit · ↗vertraulich
Assoziationen
  • geheim · getarnt · ↗heimlich · hinter vorgehaltener Hand · verdeckt  ●  hinter den Kulissen  fig. · ↗klandestin  veraltend · hinter jemandes Rücken  ugs., fig.
  • inoffiziell · ↗nicht amtlich · nicht autorisiert · nicht für die Öffentlichkeit bestimmt · ↗nicht öffentlich  ●  hinter verschlossenen Türen  fig. · hinter vorgehaltener Hand  fig. · unter der Hand  fig.
  • Transatlantisches Freihandelsabkommen  ●  Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft  offiziell
  • nicht für die (Augen der) Öffentlichkeit bestimmt · nur für den Dienstgebrauch · nur für den internen Gebrauch
Synonymgruppe
geheim · unter falscher Identität · verdeckt  ●  under cover  engl.
Assoziationen
Synonymgruppe
Verschlusssache · geheim (Geheimhaltungsstufe)
Unterbegriffe
  • höchste Geheimhaltungsstufe · streng geheim (sein)  ●  top secret (sein)  engl. · topsecret (sein)  engl.
Assoziationen
  • nicht für die (Augen der) Öffentlichkeit bestimmt · nur für den Dienstgebrauch · nur für den internen Gebrauch
  • (absolutes) Stillschweigen bewahren (über) · ↗(eine Sache) totschweigen · ↗geheim halten · nicht ans Licht der Öffentlichkeit gelangen lassen · nichts davon ans Licht der Öffentlichkeit kommen lassen  ●  (den) Mantel des Schweigens breiten (über)  fig. · unter Verschluss halten  fig. · unter dem Deckel halten  fig. · unter der Decke halten  fig. · (über etwas) Gras wachsen lassen  ugs., fig. · unter den Teppich kehren  ugs., fig. · unter den Tisch kehren  ugs., fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absprache Abstimmung Akte Dokument Kabinettsrat Kommandosache Konto Mission Ort Rat Regierungsrat Reichssache Schlüssel Sitzung Staatsarchiv Staatspolizei Staatspolizeiamt Tagebuch Unterlage Verführer Verschlußsache Waffenlager Wahl Wahlrecht Wunsch Zusatzprotokoll eingestuft gehalten streng tagend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›geheim‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das versuche ich natürlich vor meiner Frau geheim zu halten.
Süddeutsche Zeitung, 06.08.2004
Ihre Ehe war zu dieser Zeit schon längst kaputt, aber ein geheimer Auftrag hielt das Paar zusammen.
Der Tagesspiegel, 02.04.2004
Wie auf ein geheimes Zeichen lassen sie sich später wieder gemeinsam nieder.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 119
Dem politischen Auftrag getreu konnte die Wahl nicht geheim stattfinden.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 21073
Wenn gesagt wird, es sei angeblich noch eine geheime Order vorhanden, so erkläre ich das für unwahr.
Friedländer, Hugo: Der Beleidigungsprozeß des Berliner Stadtkommandanten, Generalleutnant z.D. Graf Kuno von Moltke gegen den Herausgeber der »Zukunft« Maximilian Harden. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 4046
Zitationshilfe
„geheim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/geheim>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gehege
Geheck
Gehbewegung
Gehbehinderung
Gehbehinderte
geheim halten
Geheim-Code
Geheim-Kode
Geheimabkommen
Geheimabrede