geheimnislos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungge-heim-nis-los (computergeneriert)
WortzerlegungGeheimnis-los
eWDG, 1967

Bedeutung

ohne Geheimnisse
Beispiel:
Das zwanzigste Jahrhundert blickt nieder auf geheimnislose Welt. Alle Länder sind erforscht [St. ZweigSternstunden56]

Typische Verbindungen
computergeneriert

ziemlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›geheimnislos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch allzu geheimnislos führt der Weg von außen nach innen.
Die Zeit, 26.03.1998, Nr. 14
Da ist ein ziemlich geheimnisloser Mann, der nach außen hin immer alles richtig gemacht hat.
Die Zeit, 04.10.1996, Nr. 41
Aber sie ist, das müssen wir endlich verstehen!, bloß eine flache, geheimnislose Scheibe.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.1994
Das Straßenleben, an seiner Oberfläche buntbewegt und vielgestaltig, erscheint ihm geheimnislos.
Die Welt, 17.04.1999
Und er klagt, höflich und spöttelnd, übers Ost-Theater, das die belehrende, geheimnislose Überschaubarkeit nicht ablegen wolle.
Der Tagesspiegel, 19.10.1998
Zitationshilfe
„geheimnislos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/geheimnislos>, abgerufen am 28.05.2018.

Weitere Informationen …