gehemmt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ge-hemmt
Grundform hemmen
Wortbildung  mit ›gehemmt‹ als Grundform: ↗Gehemmtheit
eWDG, 1967

Bedeutung

voller Hemmungen
Beispiele:
er ist sehr, psychisch gehemmt
Er machte auf mich den Eindruck eines zurückhaltenden, ein wenig gehemmten ... Menschen [ JensMann155]

Thesaurus

Synonymgruppe
befangen · gehemmt · unentspannt · ↗verklemmt · verkrampft  ●  sozialphobisch (psychol.)  fachspr. · verdruckst  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
gehemmt · ↗kontaktarm · ↗kontaktscheu · ↗scheu · ↗schüchtern · selbstunsicher (psychol.) · ↗unsicher · ↗zaghaft · ↗zurückhaltend  ●  ↗verklemmt  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›gehemmt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gehemmt‹.

Verwendungsbeispiele für ›gehemmt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Später sprachen wir weniger gehemmt auch über Fragen der Religion.
Süddeutsche Zeitung, 18.08.2003
Hemmungsloser Genuß führt zum Genuß, nicht weiter, und gehemmter Genuß ist keiner.
konkret, 1980
Anstatt seine negativen Erfahrungen korrigieren zu können, findet ein gehemmtes Kind sie bestätigt.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 273
Doch selbst wenn ein Kind mit acht Monaten sehr stark fremdelt, muß es später kein schüchternes oder gar gehemmtes Kind werden.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Statt dessen fühlte ich mich durch sein Interesse und durch seine Erwartungen befremdet und gehemmt, und so blieb ich ihm gegenüber verschlossen und schweigsam.
Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 29
Zitationshilfe
„gehemmt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gehemmt>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geheiß
Geheimzirkel
Geheimzahl
Geheimwissenschaft
Geheimwaffe
Gehemmtheit
Gehen
gehen lassen
gehend
Gehenk