geistesverwandt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung geis-tes-ver-wandt
Wortzerlegung Geist1verwandt
eWDG

Bedeutung

dem Geiste nach verwandt

Thesaurus

Synonymgruppe
einmütig · geistesverwandt · geistig ebenbürtig · harmonisierend · ↗kongenial
Synonymgruppe
geistesverwandt · ↗gleichgesinnt · ↗wesensverwandt
Assoziationen
  • Geistesverwandter · Gleichgesinnter · Person mit gleichen Interessen

Verwendungsbeispiele für ›geistesverwandt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In ihrem schriftlichen Austausch reflektieren die beiden geistesverwandten Frauen unter anderem ihre Situation als weibliche Intellektuelle in einer männerdominierten Welt.
Die Zeit, 17.03.2004, Nr. 12
Der Konditor hat vermutlich das Herz eines Künstlers und will seinen Geistesverwandten Ehre erweisen.
Der Tagesspiegel, 12.06.2004
Auch das ist eine Transzendenz zur Wirklichkeit hin, in sehr moderner Form, der Denkweise der neuen Naturwissenschaft deutlich geistesverwandt.
Freyer, Hans: Gesellschaft und Kultur. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 15634
Für die deutsche Geschichtswissenschaft besonders beachtlich sind die Ausführungen über die Beziehungen der früheren flämischen Bewegung zu den geistesverwandten Kreisen in Deutschland.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 931
Naturgesetz im modern-naturwissenschaftlichen Sinn und Naturgesetz als ethisches Weltprinzip sind geistesverwandt.
Schott, E.: Willensfreiheit. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 42678
Zitationshilfe
„geistesverwandt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/geistesverwandt>, abgerufen am 15.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geistesverfassung
Geistesträgheit
geistesträge
geistesträg
Geistestätigkeit
Geistesverwandte
Geistesverwandtschaft
Geisteswelt
Geisteswissenschaft
Geisteswissenschaftler