gelahrt

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungge-lahrt
Wortbildung mit ›gelahrt‹ als Letztglied: ↗hochgelahrt  ·  mit ›gelahrt‹ als Grundform: ↗Gelahrtheit
eWDG, 1967

Bedeutung

altertümelnd, spöttisch gelehrt
Beispiele:
eine gelahrte Person
ein gelahrter Herr

Thesaurus

Synonymgruppe
belesen · eingeweiht · ↗gebildet · ↗gelehrt · informiert · ↗kundig · ↗sachkundig · ↗studiert · unterrichtet · wissend  ●  gelahrt  veraltet
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›gelahrt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber sie setzte diese gelahrten Texte ihrem Kripo-Kollegen (Frank Stieren) wie ein Messer an die Macho-Brust.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.1996
Aehnlich wie Nietzsche ist Reich den Weg von der Philologie zur Philosophie gegangen - von der gelahrten Mimusforschung zur dionysischen Mystik.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 07.03.1922
Mit gleich vier Konzerten beweist der venezianische "Prete rosso" seine innovative Wandlungsfähigkeit gegenüber der gelahrten deutschen Fugengründlichkeit.
Der Tagesspiegel, 22.12.1999
Zitationshilfe
„gelahrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gelahrt>, abgerufen am 24.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gelähmtheit
Gelähmte
gelähmt
gelagert
Geläger
Gelahrtheit
Gelalle
Gelände
Geländeaufnahme
Geländebuckel