Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

gelingen

Grammatik Verb · gelingt, gelang, ist gelungen
Aussprache 
Worttrennung ge-lin-gen
Wortbildung  mit ›gelingen‹ als Letztglied: danebengelingen · vorbeigelingen  ·  mit ›gelingen‹ als Grundform: gelungen
eWDG

Bedeutung

etw. gelingt jmdm.etw., jmd. hat den beabsichtigten und gewünschten Erfolg, etw. glückt jmdm.
in gegensätzlicher Bedeutung zu misslingen
Beispiele:
die Entzifferung der alten Inschrift, der Nachweis der Echtheit des Bildes, die Rettung der Bergsteiger ist gelungen
der Versuch, das Experiment, die Lösung der Aufgabe ist auf den ersten Wurf gelungen
saloppder Versuch, das Experiment, die Lösung der Aufgabe ist gleich auf Anhieb gelungen
ihm gelingt alles, nichts
es gelang mir, ihn wenigstens in dem einen Punkt zu überzeugen
diese Überraschung ist dir wirklich, hundertprozentig gelungen!
alle Beteiligten trugen zum (guten) Gelingen (= erfolgreichen Verlauf) der Veranstaltung bei
Grammatik: häufig im Partizip II
Beispiele:
eine gelungene Arbeit, Darstellung
gut gelungene Verse
ein gelungener Streich, Trick
ein gelungener (= gut, zur allgemeinen Zufriedenheit verlaufener) Abend
geraten
Beispiele:
die Creme will mir heute nicht gelingen
das Foto ist (mir) gut, schlecht, nicht gelungen
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

gelingen · mißlingen
gelingen Vb. ‘den beabsichtigten und gewünschten Erfolg haben, geraten, glücken’. Das nur im Dt. begegnende Verb ahd. gilingan ‘glücken, Erfolg haben’ (9. Jh.), mhd. mnd. (ge)lingen ‘glücken, gedeihen’ kann an primär allerdings nur adjektivisch belegbares ie. *lṇgu̯h- bzw. (hochstufig) *lengu̯h- angeschlossen werden, eine nasalierte Form der Wurzel ie. *legu̯h- ‘leicht in Bewegung und Gewicht’ (s. leicht sowie Lunge und lungern). Als Ausgangsbedeutung müßte dann ‘leicht, schnell vonstatten gehen’ angenommen werden. – mißlingen Vb. ‘nicht gelingen, mißglücken, fehlschlagen’, ahd. missilingan (um 1000), mhd. misselingen.

Thesaurus

Synonymgruppe
funktionieren · gelingen · glücken  ●  aufgehen (Plan, Rechnung)  fig. · (sich) ausgehen  ugs., österr. · gutgehen  ugs. · hinhauen  ugs. · klappen  ugs. · laufen wie geplant  ugs.
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›gelingen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gelingen‹.

Verwendungsbeispiele für ›gelingen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine zu laute Freude über ein gelungenes Spiel ist gleichfalls nicht am Platze. [Goetz von Schüching, Ruth: Durch gute Lebensart zum Erfolg, Leipzig: Hesse & Becker 1932 [1925], S. 64]
Es war wie ein nicht völlig gelungener Schnitt in einem Film. [Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 293]
An dem allgemein gelungenen Artikel muss ich dennoch etwas Kritik üben. [C't, 2001, Nr. 22]
Trotz einiger gelungener Experimente hat sich daran seit 75 Jahren wenig geändert. [Die Zeit, 28.10.1999, Nr. 44]
Es gelang uns allerdings noch nicht, diesen monolithischen Block zu sprengen. [Hijiya-Kirschnereit, Irmela: Selbstentblößungsrituale, Wiesbaden: Steiner 1981, S. 134]
Zitationshilfe
„gelingen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gelingen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gelinde
gelind
gelieren
geliefert
geliebt
gell
gelle
gellen
geloben
gelobt