gemeiniglich

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung ge-mei-nig-lich
eWDG

Bedeutung

altertümelnd für gewöhnlich, im Allgemeinen
Beispiel:
Zu den ungleichmäßig verschwendeten Glücksgütern mußte ... jene Erscheinung gerechnet werden, die man gemeiniglich Charakter nennt [ WerfelAbituriententag39]

Thesaurus

Synonymgruppe
gewöhnlich · im Normalfall · im Regelfall · in aller Regel · in der Regel · landläufig · standardmäßig · typischerweise · von Haus aus · üblicherweise  ●  normalerweise  Hauptform · für gewöhnlich  geh. · gemeinhin  geh. · gemeiniglich  geh., veraltend · normal (Adv.)  ugs., salopp
Assoziationen

Verwendungsbeispiel für ›gemeiniglich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Haltung Lutzens wird auf diese Weise verständlicher, sie erscheint weniger kulturkämpferisch, als bisher gemeiniglich angenommen wurde.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 608
Zitationshilfe
„gemeiniglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gemeiniglich>, abgerufen am 29.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gemeinhin
Gemeinheit
Gemeingut
gemeingültig
Gemeingeist
Gemeininteresse
Gemeinkosten
Gemeinnutz
gemeinnützig
Gemeinnützigkeit