gemischtsprachig

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache 
Worttrennung ge-mischt-spra-chig
Wortzerlegung gemischt Sprache -ig
eWDG und DWDS

Bedeutung

durch die gleichzeitige Verwendung mehrerer Sprachen charakterisiert
Beispiele:
ein gemischtsprachiges Gebiet (= Gebiet, in dem verschiedene Sprachen gesprochen werden)WDG
Der Staatsvertrag von 1955 garantierte den autochthonen Volksgruppen Minderheitenrechte, darunter zweisprachige topografische Aufschriften im gemischtsprachigen Gebiet – ohne aber Details zu regeln. [Neue Zürcher Zeitung, 10.02.2017]
Bei den vielen gemeinsamen Aktivitäten und gemischtsprachigen Projekten fassten die […] Schüler schnell Vertrauen, sich in der jeweiligen Fremdsprache auszudrücken. [Frankreich, 18.07.2015, aufgerufen am 15.03.2018]
Alle Bürger müssen sich zu einer der Sprachgruppen bekennen. Der komplexen Sprachsituation trägt diese Regelung nicht mehr Rechnung – weil sich manche Italiener aus taktischen Gründen als deutschsprachig deklarieren. Und weil Gemischtsprachige vor ein Dilemma gestellt werden, als müssten sie sich zwischen Vater und Mutter entscheiden. [Die Zeit, 26.03.2015, Nr. 13]
Eltern gemischtsprachiger Kinder gründen Verein »Mix‑ling« und fordern mehrsprachige Schulen [Überschrift] [Der Standard, 26.05.2008]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›gemischtsprachig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gemischtsprachig‹.

Zitationshilfe
„gemischtsprachig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gemischtsprachig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gemischt
geminieren
gemessen
gemeinwirtschaftlich
gemeinverständlich
gemischtwirtschaftlich
gemittelt
gemmologisch
gemoppelt
gemächlich