Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

genäht

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung ge-näht
Grundformnähen
Wortbildung  mit ›genäht‹ als Letztglied: handgenäht · rahmengenäht · randgenäht · selbst genäht · selbstgenäht · zwiegenäht

Typische Verbindungen zu ›genäht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›genäht‹.

Verwendungsbeispiele für ›genäht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Männern gaukelte der auf schwarze Uniform genähte Totenkopf vor Augen. [Süddeutsche Zeitung, 16.03.1995]
Das wäre doch mal was für meine Stadtspaziergänge, so ein selbst genähtes Paar Schuhe! [Bild, 06.03.2001]
Davor war er einmal im selbst genähten eng anliegenden Halloween‑Kostüm aufgefallen. [Bild, 21.11.2000]
Er versteckte sie in extra genähten Innentaschen seines weiten Mantels. [Bild, 19.09.1997]
Katharina findet die Wurst noch ekliger als die frisch genähte Wunde. [Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 114]
Zitationshilfe
„genäht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gen%C3%A4ht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
genverändert
genutzt
genussvoll
genusssüchtig
genussreich
genäschig
genörpelt
genügen
genügsam
genüsslich