Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

genäschig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ge-nä-schig
Grundformnaschen
Wortbildung  mit ›genäschig‹ als Erstglied: Genäschigkeit
eWDG

Bedeutung

naschhaft
Beispiele:
die genäschige Köchin
sei nicht so genäschig!
Spielerisch und genäschig tauchte Cayetana süßes Gebäck in die dicke Schokolade [ Feuchtw.Goya369]

Thesaurus

Synonymgruppe
genäschig · naschhaft · vernascht  ●  leckermäulig  ugs. · schleckig  ugs.
Zitationshilfe
„genäschig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gen%C3%A4schig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
genäht
genverändert
genutzt
genussvoll
genusssüchtig
genörpelt
genügen
genügsam
genüsslich
geo-