genannt

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungge-nannt
Grundformnennen
Wortbildung mit ›genannt‹ als Letztglied: ↗erstgenannt · ↗letztgenannt · ↗meistgenannt · ↗obengenannt · ↗obgenannt · ↗sog. · ↗sogenannt · ↗ungenannt · ↗untengenannt · ↗vielgenannt · ↗vorgenannt
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von nennen

Thesaurus

Synonymgruppe
benannt · geheißen · genannt · ↗namens · ↗so genannt · wie folgt lauten
Synonymgruppe
bekannt · bereits bekannt · bereits benannt · bereits erwähnt · ↗besagt · ↗betreffend · ↗bewusst · ↗derselbe · ↗ebenderselbe · ↗ebendieser · ↗ebenjener · eingangs erwähnt · ↗erwähnt · ↗fraglich · genannt · in Rede (stehend) · ↗jener · kein anderer als · letzterer · niemand anderer als · nämlicher · ↗oben erwähnt · ↗oben genannt · selbiger · ↗vorbenannt · ↗vorgenannt · zur Diskussion stehend · zuvor erwähnt · zuvor genannt  ●  ↗dieser (= vorher erwähnt)  Hauptform · ↗obig  Papierdeutsch · ↗vorbezeichnet  altertümelnd
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Artikel Bedingung Betrag Faktor Gebiet Grund Größenordnung Homo-Ehe Kampfhund Kriterium New Economy Person Quelle Schläfer Schurkenstaat Summe Verfahren Voraussetzung Zahl Zeitraum bisher eben eingangs häufig nah namentlich oben so zuletzt zuvor

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›genannt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie nennt ihn einen "klugen Kopf", er schätzt ihre Erfahrung.
Die Zeit, 14.10.2013, Nr. 41
Die Anzahl der Bytes, die in einem Speicher untergebracht werden können, nennt man seine "Kapazität".
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 22
Jetzt sei es nicht namentlich genannt, doch wenn man von der Europäischen Sicherheit spreche, sei tatsächlich jene Frage gemeint.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]
Auch hier nennt man meist die aus der mütterlichen Linie stammenden Allele zuerst.
Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 34
Leider kann ich Ihnen diese Namen jetzt nicht nennen; aber wenn es nötig ist, so glaube ich, daß es möglich sein wird, diese Namen anzugeben.
o. A.: Einhundertneunundsechzigster Tag. Dienstag, 2. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 12316
Zitationshilfe
„genannt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/genannt>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Genanalyse
genäht
Genabschnitt
Gen-Variante
gen-toxisch
genant
genarbt
genäschig
Genäschigkeit
Genäsel